Online-Seminar

Langzeitfolgen einer Covid-19-Erkrankung – Impulse für Unternehmen

Beschreibung

Beschäftigte im Gespräch mit einer Führungskraft.

Die Betriebliche Gesundheitsförderung kann an vielen Stellen ansetzen, um die Gesundheit der Beschäftigten zu unterstützen. In unseren Seminaren erhalten Arbeitgeber Impulse zu möglichen Ansatzpunkten für Maßnahmen im eigenen Unternehmen.

Informationen zum Seminar

freie Plätze
Termin: 04.10.2021 10:30 bis 11:30 Uhr
Beschreibung:

In Deutschland gelten aktuell 3,7 Millionen Menschen als von einer Covid‑19-Erkrankung genesen. Doch genesen bedeutet nicht zweifelsfrei gesund zu sein. In den Medien tauchen immer häufiger Berichte über die Langzeitfolgen einer Covid‑19-Erkrankung auf. Im Dschungel der verschiedenen Definitionen und der vielfältigen Symptome, fällt es schwer den Überblick zu erhalten.
 

In diesem Online-Seminar möchten wir Unternehmen auf den aktuellen Wissensstand zum Thema Long- und Post-Covid bringen sowie für den Umgang mit dieser Erkrankung und betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sensibilisieren.
 

Zunächst wird Dr. Stephan Eisenmann, Pneumologe am Universitätsklinikum Halle (UKH), zu den körperlichen und psychischen Symptomen und Behandlungsmöglichkeiten von Long- und Post-Covid aufklären und aus seinem Arbeitsalltag in der Corona-Ambulanz am UKH berichten.
 

Danach wird ein Betroffener von seinen Erfahrungen mit Covid‑19, den erlebten Langzeitfolgen, seinem Behandlungsweg und seinem Wiedereinstieg ins Berufsleben berichten.
 

Abschließend werden erste Maßnahmen und Impulse der Betrieblichen Gesundheitsförderung zur Unterstützung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in diesem Kontext vorgestellt.

Referent:

Dr. Stephan Eisenmann, Pneumologe am Universitätsklinikum Halle (UKH)

Kosten:

kostenfrei

Zielgruppen:

Arbeitgeber

BGF-Beauftragte

Rubrik: Betriebliche Gesundheitsförderung
Hinweise:

Ihre Anmeldedaten

Alle *Felder sind Pflichtfelder.
Teilnehmer/-in
Ihre Anmeldedaten
Unternehmen

Datenschutzhinweis

Wir be­nö­ti­gen für die Be­ar­bei­tung Ih­rer An­mel­dung ei­ni­ge per­sön­li­che An­ga­ben. Die­se Fel­der sind ent­spre­chend als Pflicht­feld ein­ge­rich­tet (*). Dar­über hin­aus ist Ih­re E‑Mail-Ad­res­se zur Ve­ri­fi­ka­ti­on Ih­rer Ein­ga­ben er­for­der­lich. Die Da­ten­er­he­bung er­folgt aus­schließ­lich zu dem von Ih­nen ge­wünsch­ten Zweck be­zie­hungs­wei­se für die Be­ar­bei­tung Ih­rer An­fra­ge. All­ge­mei­ne In­for­ma­ti­o­nen zur Da­ten­ver­ar­bei­tung und zu Ih­ren Rech­ten fin­den Sie un­ter aok.de/san/datenschutzrechte. Bei Fra­gen wen­den Sie sich an die AOK Sach­sen-An­halt, 39084 Mag­de­burg oder un­se­ren Da­ten­schutz­be­auf­trag­ten un­ter Datenschutz@san.aok.de.

Kontakt zur AOK Sachsen-Anhalt AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Nehmen Sie direkten Kontakt zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner auf.
Telefon Icon
Hotline 0800 226 5354
24 Std. rund um die Uhr kostenlos aus dem deutschen Fest- & Mobilfunknetz
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.