Expertenforum - Weihnachtsgeld U1 und U2

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Weihnachtsgeld U1 und U2
    Guten Tag,

    Können Sie mir sagen ob monatlich gezahltes Weihnachtsgeld, sprich das einmalig gezahlte Weihnachtsgeld vom November wird gezwöfltelt, U1 und U2 pflichtig ist?

    Einmalig gezahlter Weihnachtsgeld ist ja U1 und U2 frei aber wie verhält es sich wenn es monatlich gezahlt wird statt einmalig?

    Mündlich wurde mir das von der AOK schon bestätigt, dass auch hier keine Umlagepflicht besteht.
    Ich bräuchte für eine Sozialversicherungsprüfung allerdings eine schriftliche Bestätigung zum vorlegen, das Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld auch U1 und U2 frei ist wenn es monatlich gezahlt wird.

    Herzlichen Dank für eine schnelle Rückmeldung.
  • 02
    RE: Weihnachtsgeld U1 und U2
    Hallo Steuerberater2,
     
    wir sind als Expertenteam dieses Forums bemüht, auf die Fragestellungen der User einzugehen und diesen eine korrekte, aber nicht „rechtsverbindliche“ Antwort auf ihre Fragen zu geben.
     
    Die am „Gemeinsamen Beitragseinzug-Beteiligten“ vertreten den Standpunkt, dass Einmalzahlungen, die ungeachtet der arbeitsrechtlichen Zulässigkeit in jedem Kalendermonat zu einem Zwölftel zur Auszahlung gelangen, ihren Charakter als einmalig gezahltes Arbeitsentgelt im Sinne des § 23a SGB IV verlieren und damit als laufendes Arbeitsentgelt zu qualifizieren sind.
     
    Demzufolge sind in einem solchen Fall Umlagebeiträge U1 und U2 nach dem Aufwendungsausgleichsgesetz (AAG) zu entrichten.
     
    Für eine rechtsverbindliche beitragsrechtliche Beurteilung empfehlen wir Ihnen, ggf. die zuständige(n) Einzugsstelle(n) zu kontaktieren.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam  
Kontakt zur AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.