Expertenforum - Sozialversicherung bei Mitgliedschaft bei Landwirtschaftlichen Krankenversicherung (LKK) & Erwerbsminderungsrente

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Sozialversicherung bei Mitgliedschaft bei Landwirtschaftlichen Krankenversicherung (LKK) & Erwerbsminderungsrente
    Hallo liebes Expertenteam,

    eine Mitarbeiterin soll in kürze Ihre neue Vollzeittätigkeit aufnehmen. Diese bezieht derzeit eine volle Erwerbsminderungsrente und ist über die Landwirtschaftliche Krankenkasse versichert, weitere Beschäftigungen bestehen nicht. Die volle Erwerbsminderungsrente wird ebenso über Altersversorgung der LKK bezogen.
    Grundsätzlich würde die Mitarbeiterin mit dem Sozialversicherungs-Schlüssel 3-1-0-1 gepflegt werden. Allerdings ist hier fraglich, ob die Mitarbeiterin bei Aufnahme der Vollzeitbeschäftigung weiterhin über die Landwirtschaftliche Krankenkasse (SVLFG) krankenversichert bleiben kann?
    Bzw. unter welchen Bedingungen wäre es möglich, dass diese Krankenversicherung bestehen bleibt & ein möglicher Wechsel in eine gesetzliche Krankenversicherung ausgeschlossen wird?

    Vielen Dank und freundliche Grüße
  • 02
    RE: Sozialversicherung bei Mitgliedschaft bei Landwirtschaftlichen Krankenversicherung (LKK) & Erwerbsminderungsrente
    Guten Tag,
     
    Unternehmer und mitarbeitende Familienangehörige in der Land- und Forstwirtschaft, in Betrieben des Wein- und Gartenbaus sowie der Teichwirtschaft und Fischzucht sind Pflichtmitglieder in der Krankenversicherung der Landwirte (LKK). Das gilt auch für bestimmte Rentner nach dem Gesetz über die Alterssicherung der Landwirte (ALG).
     
    Mit der Aufnahme einer versicherungspflichtigen Beschäftigung ist für Versicherte der LKK aber grds. ein Krankenkassenwechsel verbunden.
     
    Als Einzugsstelle für den Gesamtsozialversicherungsbeitrag ist die LKK nach Aufnahme einer Arbeitnehmertätigkeit nur zuständig für
     
    Hauptberuflich selbstständige Landwirte mit einer Nebenbeschäftigung
    Landwirte mit einer Saisonbeschäftigung von bis zu 26 Wochen
    Mitarbeitende Familienangehörige mit einer Zweitbeschäftigung
    Studenten, wenn sie eine Beschäftigung im Rahmen eines Werkstudentenvertrages ausüben
     
    Wir empfehlen Ihnen Kontakt zur LKK aufzunehmen, da das „normale“ Wahlrecht bei der berufsständischen Krankenkasse nicht gilt und uns die Satzungsbestimmungen der LKK nicht vorliegen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.