Minijobs

Mi­ni­jobs sind we­gen ih­rer Fle­xi­bi­li­tät ge­ra­de auch in Kri­sen­zei­ten ei­ne be­lieb­te Be­schäf­ti­gungs­form. Ak­tu­ell hat die Bun­des­re­gie­rung im Rah­men der Schutz­maß­nah­men für die Wirt­schaft die Zeit­gren­zen vor­über­ge­hend et­was ge­lo­ckert. Mel­den Sie sich jetzt zum kos­ten­frei­en On­line-Se­mi­nar „Mi­ni­jobs“ der AOK an und er­hal­ten Sie al­le so­zi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­chen In­for­ma­ti­o­nen.

Beschreibung Online-Seminar

Die Ausbreitung des Coronavirus hat große Auswirkungen auf die Wirtschaft. Arbeitgeber müs­sen sich deshalb auf veränderte Rahmenbedingungen einstellen. Bei den Minijobs wurden vor­über­ge­hend die Zeitgrenzen für kurzfristige Beschäftigungen auf 115 Arbeitstagen bezie­hungs­weise fünf Monaten angehoben.

Welche Chancen die Übergangsregeln Arbeitgebern bieten und welche Regeln zu beachten sind, dazu informiert das AOK-Online-Seminar in circa 60 Minuten. Zwei Sozialversicherungsexperten der AOK, Klaus Herrmann und Markus Burgenmeister, beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema Minijobs.

Sie erfahren:

  • Welche beiden Arten von Minijobs es gibt.
  • Welche Voraussetzungen bei einem Minijob erfüllt sein müssen.
  • Welche Voraussetzungen bei kurzfristigen Beschäftigungen zu beachten sind.
  • Welche Personen keine kurzfristige Beschäftigung ausüben können.
  • Was „Berufsmäßigkeit“ bedeutet und wie sie sich auf eine kurzfristige Beschäftigung auswirkt.
  • Was unter einem Rahmenarbeitsvertrag zu verstehen ist.
  • Wie sich die vorübergehend angehobenen Zeitgrenzen von fünf Monaten beziehungsweise 115 Arbeitstagen im Zusammenhang mit der Corona-Krise auf die Beschäftigungen auswirken.
  • Welche Entgeltbestandteile beim regelmäßigen Arbeitsentgelt berücksichtigt werden.
  • Wie schwankendes Entgelt zu bewerten ist.
  • In welchen Fällen die 450‑Euro-Grenze unvorhergesehen und vorübergehend überschritten werden darf.
  • Wie mehrere Minijobs beurteilt werden.
  • Wie sich ein oder mehrere Minijobs neben einer versicherungspflichtigen oder ver­siche­rungs­frei­en Hauptbeschäftigung auswirken.
  • Ob Selbstständige einen Minijob ausüben können.
  • Welche Absicherung es bei Krankheit, Mutterschaft oder Unfall für Minijobber gibt.

Termine

Aktuell sind keine Veranstaltungen zu diesem Thema geplant.

Archiv

Die bundesweiten AOK Online-Seminare „Minijobs“ sind beendet. Sie haben hier die Möglichkeit, den Foliensatz herunterzuladen und einen Videomitschnitt anzuschauen.

Die wichtigsten Fragen und Antworten aus dem Live-Chat der Online-Seminare haben wir für Sie in einem PDF-Dokument zusammengefasst.

Kontakt zur AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.