Aktionen und Angebote für Arbeitgeber: Mai

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: Prüfungsvorbereitung * Gehaltsrechner * Unbezahlte Auszeit * Online-Trainings * Sozialversicherung und Co­ro­na-Krise * Stundung Bei­träge * Mit dem Rad zur Arbeit Arbeit * Fit im Netz

Prüfungsvorbereitung für angehende medizinische Fachangestellte

Im AOK-Online-Seminar „Keine Angst vor der praktischen Prüfung“ sind noch einzelne Plätze frei. Auszubildende zur/zum Medizinischen Fachangestellten haben hier die Chance, in nur einer Stunde nützliche Tipps zum konzentrierten Lernen und zum Umgang mit Prüfungsstress zu er­fah­ren. Einfach hier über die Einzelheiten informieren, gebührenfrei anmelden und am 29. Mai ab 15 Uhr mitmachen.

AOK-Gehaltsrechner mit neuen Features

Was bleibt netto vom Brutto? Welche weiteren Ausgaben hat der Arbeitgeber? Mit dem AOK-Gehaltsrechner lassen sich diese Fragen schnell und einfach beantworten. Mit nur wenigen An­gaben werden das Nettogehalt, die Sozialversicherungsbeiträge, Abzüge und Arbeitgeberanteile und Umlagen berechnet. In der aktuellen Version wurde die Benutzerfreundlichkeit des Rechners weiter optimiert. Nutzer haben nun zum Beispiel auch Eingabemöglichkeiten bei Ge­ring­ver­die­nern oder Auszubildenden. Arbeitgeber können nun auch für deren niedrige Gehälter weitere Angaben wie vermögenswirksame Leistungen oder geldwerte Vorteile in der Berechnung be­rück­sich­ti­gen. Neben dem Gehaltsrechner 2020 auf aktuellem Rechtsstand sind auch die Versionen der beiden Vorjahre verfügbar.

Hier geht es zum AOK-Gehaltsrechner.

Unbezahlter Urlaub und Meldungen

Eine unbezahlte Auszeit war während der bundesweiten Schul- und Kitaschließungen zur Ein­däm­mung der Corona-Pandemie für einige berufstätige Eltern die einzige Möglichkeit, um ihre Kinder zu betreuen. Aber auch für Reisen oder Weiterbildung setzen viele Arbeitnehmer eine solche unbezahlte Auszeit ein.

Aus welchem Grund Arbeitnehmer auch vom Job pausieren, sozialversicherungsrechtlich gilt folgende Regelung: Dauert die Auszeit unter Aufrechterhaltung des Arbeitsverhältnisses ohne Zahlung von Entgelt bis zu einem Zeitmonat, bleibt der Arbeitnehmer weiterhin sozialversichert. Wird diese Grenze überschritten, ruht das Beschäftigungsverhältnis und der Arbeitnehmer muss sich selbst um seine Kranken-, Pflege-, Arbeitslosen- und Rentenversicherung kümmern. Der Arbeitgeber zahlt in dieser Zeit keine Sozialversicherungsbeiträge, er ist aber verantwortlich für korrekte Meldungen zur Sozialversicherung.

Welche das sind, erfahren Sie in der AOK-Fachbroschüre „Meldungen“, die kostenfrei digital zum Download zur Verfügung steht oder als Print-Version bestellt werden kann.

Neue Online-Trainings „Basiswissen Sozialversicherung“

Aufgrund der Corona-Pandemie fallen vorerst alle Vor-Ort-Seminare der AOK aus. Dennoch gibt es einen Informationsbedarf zu grundlegenden sozialversicherungsrechtlichen Regelungen. Die AOK bietet deshalb die Inhalte zum „Basiswissen Sozialversicherung“ jetzt auch in Form von fünf Online-Trainings an. Mit diesem kostenfreien, digitalen Lernprogramm ist auch in Corona-Zeiten – am Arbeitsplatz oder im Homeoffice – eine fundierte Weiterbildung möglich. In den Online-Trai­nings erfahren Sie alles Wichtige über:

  • Versicherungspflicht und -freiheit
  • Beiträge
  • Meldungen
  • Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren
  • Mutterschutz, Elterngeld und Elternzeit

Bilden Sie sich hier digital weiter.

Neue Sonderbroschüre: Sozialversicherung in der Corona-Krise

Die AOK hat eine neue Fachbroschüre rund um das Thema „Sozialversicherung in der Corona-Krise“ für Arbeitgeber und Mitarbeiter im Personal- und Lohnbüro aufgelegt. Weil die Ge­setz­ge­bung zur Bekämpfung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie sich auch auf die So­zi­al­ver­si­che­rung auswirkt, ist es für Betriebe besonders wichtig, alle relevanten Sonderregelungen zu kennen und anzuwenden.

Die Fachbroschüre liefert unter anderem Antworten auf folgende Fragen:

  • Was ist bei Arbeitsunfähigkeit und bei Quarantäne der Beschäftigten zu beachten?
  • Wann muss der Betrieb nach welcher Regelung Entgeltfortzahlung leisten, wann ist er zu Entschädigungszahlungen verpflichtet und wie ist deren Erstattung geregelt?
  • Was ist für Betriebe bei Kurzarbeit wichtig zu beachten?
  • Welche vorübergehenden Regelungen gelten für Minijobs und Saisonkräfte in der Corona-Krise?
  • Wie werden Zuschüsse des Arbeitgebers an seine Beschäftigten bewertet?

Laden Sie die Fachbroschüre „Sozialversicherung in der Corona-Krise“ hier kostenfrei herunter.

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen: jetzt AOK-Podcast anhören

Fragen zu einer Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen beschäftigen derzeit Betriebe, die in Zusammenhang mit der Corona-Krise in finanzielle Engpässe geraten sind. Eine gute Orientierung bietet dazu ein neuer AOK-Audio-Podcast, der die wichtigsten Informationen in wenigen Mi­nu­ten auf den Punkt bringt. Ein AOK-Experte schildert darin anschaulich, wie Arbeitgeber, die auf­grund der aktuellen Situation ihre Beiträge nicht zahlen können, eine Stundung der Beiträge oder eine Ratenzahlung vereinbaren können.

Der Audiobeitrag kann überall bequem online angehört oder als MP3-Datei heruntergeladen wer­den. Hier finden Sie den Podcast und weitere Informationen.

„Mit dem Rad zur Arbeit“ oder rund ums Homeoffice

Am 1. Juni geht es offiziell wieder los: „Mit dem Rad zur Arbeit“ startet in eine besondere Saison. Denn die Mitmachaktion der AOK und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) hat auf die COVID-19-Situation mit einigen Vereinfachungen der Aktionsregeln reagiert:

  • Geänderter Aktionszeitraum vom 1. Juni bis zum 30. September 2020.
  • Der Aktionskalender steht bereits seit dem 1. Mai online zur Verfügung und auch die Fahrten im Mai zählen, wenn es darum geht, das Aktionsziel von 20 Fahrten mit dem Rad zu erreichen.
  • Auch Fahrten rund ums Homeoffice zählen.

Warum das Radfahren gerade in der Corona-Situation sinnvoll ist, welche Vorteile radelnde Beschäftigte haben und alle wichtigen Informationen zur AOK-Aktion finden Sie online.

„Fit im Netz“ – ein neues Präventionsangebot für AOK-Versicherte

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Weil Präventionskurse rund um Ernährung, Entspannung und Bewegung unter Corona-Bedingungen im üblichen Präsenzformat derzeit oft­mals nicht durchführbar sind, bietet die AOK Rheinland/Hamburg ihren Versicherten zu­sam­men mit dem Anbieter Cyberfitness digitale Alternativen. Ob Rücken-Coaching, den Zusammenhang von Ernährung und Vitalität oder ein Einsteigerkurs Yoga: Die AOK übernimmt die Kosten der zertifizierten Online-Präventionskurse in Höhe von 99 Euro. Mehr Infos zu dem Angebot finden Sie hier.

Stand

Erstellt am: 13.05.2020

Kontakt zur AOK Rheinland/Hamburg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.