Expertenforum - Überschreitung der Nebenverdienstgrenze bei Kug

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Überschreitung der Nebenverdienstgrenze bei Kug
    Sehr geehrte Damen und Herren,


    wie haben wir vorzugehen, wenn ein Mitarbeiter, der mit Kug abgerechnet wird, den maximalen anrechnungsfreien Hinzuverdienst durch die Nebentätigkeit überschreitet?

    Wie soll die Überschreitung dieser Grenze korrekt und nachvollziehbar dargestellt werden?

    Ist es richtig, dass die Berücksichtigung eines Überschreitens erst im Folgemonat überprüft und durchgeführt werden kann?

    Um eine baldmögliche Antwort wäre ich dankbar. Auch gerne telefonisch.

    Mit freundlichen Grüßen,

    ZKVG
  • 02
    RE: Überschreitung der Nebenverdienstgrenze bei Kug
    Guten Tag,
     
    da es sich bei der Leistung des Kurzarbeitergeldes um eine Leistung der Bundesagentur für Arbeit handelt, empfehlen wir Ihnen Kontakt mit der zuständigen Agentur für Arbeit aufzunehmen, um eine rechtsverbindliche Auskunft zu Ihren Fragen zu erhalten.
     
    Ganz allgemein können wir Ihnen folgende Informationen geben:
     
    wenn die Nebentätigkeit schon vor Beginn der Kurzarbeit ausgeführt wurde, ergeben sich keine Auswirkungen, es erfolgt also keine Anrechnung auf das Kurzarbeitergeld. Nehmen Beschäftigte während des Bezugs von Kurzarbeitergeldes eine Nebentätigkeit auf, wird das daraus erzielte Arbeitsentgelt auf das Kurzarbeitergeld angerechnet, denn es liegt eine Erhöhung des tatsächlich erzielten Entgelts vor.
     
    Mit dem Sozialschutzpaket II wurden die Hinzuverdienstmöglichkeiten auf alle Berufe erweitert und bis zum 31.12.2020 verlängert.
     
    Für Nebenbeschäftigungen, die während der Kurzarbeit aufgenommen werden, wird die vollständige Anrechnung des Entgelts auf das Kurzarbeitergeld befristet bis zum 31.12.2020 ausgesetzt. Bis dahin werden Verdienste aus Nebentätigkeiten in allen Berufen und Branchen, die während der Kurzarbeit aufgenommen wurden, bis zur vollen Höhe des bisherigen Monatseinkommen nicht auf das Kurzarbeitergeld angerechnet.
    Die Aufnahme einer Nebentätigkeit während des Bezuges von Kurzarbeitergeld muss dem Hauptarbeitgeber angezeigt werden und die Höhe des erzielten Nebeneinkommens mitgeteilt werden. Der Hauptarbeitgeber prüft die Grenze der Anrechnungsfreiheit des Nebenverdienstes. Es ist dann seine Aufgabe, die Höhe des Kurzarbeitergeldes mit Rücksicht auf den im entsprechenden Monat angefallen Arbeitsausfall und die Gesamteinkünfte des Beschäftigten zu berechnen. Dabei ist der Nebenverdienst des jeweiligen Mitarbeiters zu berücksichtigen.
    Eine Anrechnung auf das Kurzarbeitergeld erfolgt aber erst dann und soweit die Gesamteinkünfte während der Kurzarbeit (Ist-Entgelt aus der Hauptbeschäftigung, Nebenverdienst und Kurzarbeitergeld und ggf. Aufstockungsbeträge) das Entgelt aus der Hauptbeschäftigung vor der Kurzarbeit überschreiten.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
     
Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.