Expertenforum - Krankengeldbezug - volle Erwerbsminderungsrente - Auszahlung Urlaubsabgeltung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Krankengeldbezug - volle Erwerbsminderungsrente - Auszahlung Urlaubsabgeltung
    Guten Tag,
    wir haben einen langzeiterkrankten Mitarbeiter (seit dem 25.10.2019), zum Januar 2021 wäre die Frist der 18 Monate erreicht. Jetzt erhielt er am 17.09.2020 einen Rentenbescheid: volle Erwerbsminderungsrente befristet bis 2029 zum Eintritt der Regelaltersrente, rückwirkend zum 01. Juli 2020.
    Bisher war er freiwillig krankenversichert, BGR 9111, PGR 101.
    Wir beenden das Arbeitsverhältnis zum 30.09.2020 (Eingang des Rentenbescheides), es stehen ihm noch 42 Urlaubstage zu, die wir mit der nächsten Gehaltsabrechnung ausgleichen werden (ca. 9.000 €).
    Wie ist der Mitarbeiter zu schlüsseln BGR 3101, PGR 101???
    Ist es möglich, dass der Betrag Brutto wie Netto ausgezahlt wird, da keine SV Tage in diesem Jahr anfielen?

    Desweiteren würden wir gern den Mitarbeiter ab Oktober in einer geringfügigen Beschäftigung aufnehmen, um ihm eine Aufgabe zu geben. Spricht irgendetwas gegen eine solche Beschäftigung?

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
    Mit freundlichen Gruß
    I.Ar.
  • 02
    RE: Krankengeldbezug - volle Erwerbsminderungsrente - Auszahlung Urlaubsabgeltung
    Hallo Klemme,
     
    Ihre Fragestellungen zu dem geschilderten Sachverhalten beantworten wir wie folgt:
     
    1.     Zum rückwirkenden Beginn der vollen Erwerbsminderungsrente ist der Beitragsgruppenschlüssel „9101“ mit dem Personengruppenschlüssel „101“ zu verwenden. Es ist allerdings im Abrechnungsprogramm zu hinterlegen, dass im Fall einer Beitragsberechnung der ermäßigte Krankenversicherungsbeitragssatz anzuwenden ist.
     
    2.     Wird eine Einmalzahlung (z. B. eine Urlaubsabgeltung) während eines laufenden Beschäftigungsverhältnisses gezahlt, wird sie dem Monat der Auszahlung zugeordnet. Ein laufendes Beschäftigungsverhältnis in diesem Sinn liegt auch während einer beitragsfreien Zeit wegen des Bezugs einer Sozialleistung (z. B. Krankengeld) vor.
    Da nach Ihrer Schilderung im gesamten Jahr 2020 aufgrund des Krankengeldbezugs keine Sozialversicherungstage vorhanden sind, kann die Einmalzahlung grundsätzlich beitragsfrei ausgezahlt werden.
     
    3.     Aus unserer Sicht spricht nichts gegen die Aufnahme einer geringfügig entlohnten Beschäftigung ab dem Monat Oktober 2020 nach dem Ende der sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam 
Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.