Expertenforum - Krank vor KUG

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

  • 01
    Krank vor KUG
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben folgende Fragestellung:
    Mitarbeiter, die vor Beginn des Kurzarbeiterzeitraumes krank werden und bis in den Kurzarbeiterzeitraum krank sind erhalten Krankengeld in Höhe des Kurzarbeitergeldes vom Arbeitgeber ausgezahlt. Diese Zahlungen kann sich der Arbeitgeber von der Krankenkasse erstatten lassen.
    Unsere Frage: Wie verhält es sich mit einer Reha-Maßnahme vor KUG? Bekommen wir das Krankengeld bei einer Reha-Maßnahme ebenfalls von der Krankenkasse erstatten oder wer ist für die Erstattung zuständig?
    Bitte mit Quellenangabe (Gesetz, Richtlinie o.ä.).
    Vielen Dank für Ihre Unterstützung.
  • 02
    RE: Krank vor KUG

    Hallo Karl,

     

    da unsere Recherche zu Ihrer Sachverhaltsschilderung noch nicht abgeschlossen werden konnte, bitten wir Sie noch um ein wenig Geduld.

    Sobald wir hierzu eine Aussage machen können, werden wir eine Stellungnahme abgeben.

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

    Ihr Expertenteam 

  • 03
    RE: Krank vor KUG

    Hallo Karl,

     

    zu dem von Ihnen am 09.06.2020 angefragten Sachverhalt geben wir Ihnen noch die folgenden Informationen:

     

    Mitarbeitende, die vor Beginn der Kurzarbeit im Betrieb krank werden und bis in den Zeitraum der Kurzarbeit hinein arbeitsunfähig sind, erhalten vom Arbeitgeber Krankengeld in Höhe des Kurzarbeitergeldes. Diese Zahlungen kann sich der Arbeitgeber von der zuständigen Krankenkasse erstatten lassen.

     

    Wurde allerdings die Arbeitsunfähigkeit durch eine Maßnahme der medizinischen Rehabilitation begründet, kann eine Erstattung nicht durch die Krankenkasse, sondern ausschließlich durch den Träger der Maßnahme (z.B. die Deutsche Rentenversicherung (DRV)) erfolgen.

     

    Da dies nicht eindeutig aus der gesetzlichen Grundlage für den Anspruch auf Übergangsgeld (§ 20 SGB VI) zu entnehmen ist, empfehlen wir Ihnen, den zuständigen Rentenversicherungsträger zu kontaktieren, um von diesem die genaue Rechtsgrundlage in Erfahrung zu bringen sowie die weitere Vorgehensweise abzustimmen.

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

    Ihr Expertenteam

     

Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.