Expertenforum - Entgeltmeldung nach KuG

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Entgeltmeldung nach KuG
    Hallo Zusammen,

    ich habe eine Frage zur Entgeltbescheiniung nach Kurzarbeit:
    folgender Fall:
    Mitarbeiter ist Krank ab 01.07.2020 bis Ende offen. Letzter voller Monat vor Krankheitsbeginn ist der 01.06.-30.06. Hier wurde voll gearbeitet und dieser ist soweit okay. Das vereinbarte Entgelt wird ebenfalls ordentlich ausgewiesen.
    Allerdings werden in unseren elektronisch übertragenen Entgeltmeldungen die letzen 3 Monate mitgeteilt. Heißt also in den Monaten 04 und 05 wird das Entgelt inkl. KuG Kürzung ausgewiesen.
    Ist das falsch? Wird die Kurzarbeit bei der Krankengeldberechnung mit herangezogen?
    Sind unsere Entgeltmeldungen falsch?

    Freundliche Grüße

  • 02
    RE: Entgeltmeldung nach KuG
    Hallo N. Biedermann,
     
    da uns die für eine Stellungnahme notwendigen Einblicke in die relevanten Unterlagen nicht zur Verfügung stehen und auch in Ermangelung der in dieser Fallkonstellation zu Grunde liegenden tatsächlichen Verhältnisse, bitten wir um Verständnis, dass wir im Rahmen dieses Forums keine konkrete Aussage dazu treffen können, ob und ggf. welche Angaben in Ihrem Sachverhalt „falsch“ eingegeben wurden. Zur Lösung Ihrer Fragen empfehlen wir Ihnen, den zuständigen Softwareanbieter zu kontaktieren. Gegebenenfalls kann auch hier die zuständige Krankenkasse Hilfestellung leisten.
     
    Darüber hinaus geben wir Ihnen gerne folgende allgemeine Informationen zum Thema:
     
    für die Berechnung des Krankengeldes ist nach den Regelungen des § 47 Sozialgesetzbuch (SGB) V grundsätzlich das im letzten vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit abgerechneten Entgeltabrechnungszeitraum erzielte „beitragspflichtige“ Arbeitsentgelt maßgebend.
    Sofern der betroffene Mitarbeiter weder nach Stunden oder nach Monaten vergütet wird (z.B. bei Akkordlohn, Provision) sind bei der Krankengeldermittlung die letzten drei Monate vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit mit anzugeben.  

    Tritt die Arbeitsunfähigkeit nach dem Ende der Kurzarbeit ein und wurde im letzten abgerechneten Entgeltabrechnungszeitraum vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit Kurzarbeitergeld/Saison-Kurzarbeitergeld bezogen, ist dieser Entgeltabrechnungszeitraum trotzdem für die Berechnung des Krankengeldes maßgebend, sofern Arbeitsentgelt bezogen wurde. Dabei soll das Kurzarbeitergeld sich nicht mindernd auf die Krankengeldberechnung auswirken, sofern im Bemessungszeitraum Kurzarbeitergeld bezogen wurde.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.