Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren

Er­krankt ein Mit­ar­bei­ter und wird ar­beits­un­fä­hig, er­hält er in al­ler Re­gel von sei­nem Ar­beit­ge­ber sechs Wo­chen lang wei­ter­hin sein Ge­halt. Die­se Be­las­tung wird für Klein- und Mit­tel­be­trie­be durch das Aus­gleichs­ver­fah­ren zur Um­la­ge U1 auf­ge­fan­gen.

Beschreibung Online-Seminar

Im Entgeltfortzahlungsgesetz wird nicht nur bestimmt, wer Anspruch auf Entgeltfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit hat, sondern auch welche Entgelte fortzuzahlen sind und was bei wiederholter Arbeitsunfähigkeit eines Mitarbeiters zu beachten ist.

Für Klein- und Mittelbetriebe ist die Entgeltfortzahlung an erkrankte Beschäftigte ein zum Teil erhebliches unkalkulierbares finanzielles Risiko. Daher regelt das Aufwendungsausgleichsgesetz, dass den Betrieben ein Teil der Aufwendungen erstattet wird. Die Finanzierung erfolgt über eine Umlage, die alle Arbeitgeber von Klein- und Mittelbetrieben monatlich an die Krankenkasse zahlen (U1).

Das 60-minütige Online-Seminar informiert Sie kompakt und interaktiv über die wichtigsten Regelungen.

Mit vielen Beispielen und Schaubildern ermöglichen wir Ihnen einen einfachen Zugang zu komplexen Sachverhalten. Und natürlich ist auch Zeit für Ihre individuellen Fragen, denn während und nach der Veranstaltung können Sie sich mit AOK-Experten im Chat unterhalten.

Die Online-Seminare sind ein kostenfreier Service der AOK.

Termine

Aktuell sind keine Veranstaltungen zu diesem Thema geplant.

Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.