Aktionen und Angebote für Arbeitgeber: August

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: Empathie-Kampagne * eImpfpass * AOK-Pflegeberatung * FOCUS-MONEY-Siegel * Familiencoach Pflege * Ernährungskompetenz * Homeoffice * Online-Seminar * AOK-Kampagne Zusammen­Arbeiten

Empathie-Kampagne: mit uns gesund versichert

„♥ Mit uns“ ist man nicht nur versichert, sondern gesund versichert. Ob ein strahlendes Lächeln, eine gesunde Haut, die Vor- und Nachsorge der Liebsten, die AOK PLUS ist immer für ihre Ver­si­cher­ten da – ganz in ihrer Nähe. Gemeinsam machen wir uns auf den Weg zu einem gesünderen Miteinander.

Insbesondere in Zeiten der zunehmenden Digitalisierung und Automatisierung bekommen per­sön­li­che Kontakte eine neue Bedeutung. Und Empathie hilft dabei, unsere Mitmenschen, ob zu Hause, in der Werkstatt oder im Büro besser zu verstehen, ihre Motivationen, Gedanken und Gefühle einzuordnen und entsprechend darauf zu reagieren.

Tipps für gute Kommunikation privat und im Job

Warum wir Freundschaften und Beziehungen brauchen, wie sich auch im Büro Konflikte blitz­schnell mit Humor lösen lassen oder warum es gut ist, keine voreiligen Schlüsse zu ziehen: Wenn Sie mehr über die geheimnisvolle Superkraft „Empathie“ erfahren und Ihre Mitmenschen noch besser verstehen möchten, empfehlen wir einen Blick auf die Seite

plus.aok.de/mituns

Außerdem gibt es Tipps für eine gesunde Ernährung, dazu gibt es einen kostenfreien Download eines Rezeptbuchs und natürlich ein Gewinnspiel. Der Email-Newsletter bringt jede Woche Neues rund um das Thema Empathie. Am besten direkt anmelden!

Elektronischer Impfpass der AOK PLUS

Das digitale Heft, das niemand suchen muss

Die AOK PLUS und die Kassenärztliche Vereinigung Sachsen haben einen elektronischen Impfpass für die 3,4 Millionen Versicherten der Gesundheitskasse entwickelt. Der eImpfpass ermöglicht Pa­ti­en­ten und Ärzten in Sachsen und Thüringen erstmals, Impfdaten auf einer gemeinsamen di­gi­ta­len Plattform zu verwalten.

„Mit dem eImpfpass machen wir einen wichtigen Schritt in Sachen Digitalisierung im Ge­sund­heits­we­sen“, sagt Rainer Striebel, Vorstand der AOK PLUS. Aktuell sind Immunisierungen im Impf­pass, einem Ausweis aus Papier festzuhalten. „Ein verlorener Impfpass ist mit vielen Un­an­nehm­lich­kei­ten verbunden. Zum einen können durch einen abgelaufenen Impfschutz und nicht abgeschlossene Impfreihen bereits zurückgedrängte Erkrankungen wiederkehren. Zum anderen wird ein behandelnder Arzt in der Regel alle Impfungen wiederholen, sollte der Impfstatus des Patienten unbekannt sein. Der eImpfpass prüft ob der Schutz vollständig ist und weist auf Impf­lücken sowie fällige Auffrischungen hin.“

Alle Versicherten der sächsisch-thüringischen Gesundheitskasse haben über die Online-Ge­schäfts­stel­le unter plus.meine.aok.de Zugriff auf ihren eImpfpass.

Studie belegt hohe Zufriedenheit mit der Pflegeberatung

Neu ist die Videoberatung bei der AOK PLUS

Was tun, wenn in der Familie plötzlich ein Pflegefall auftritt? Welche Leistungen können Pfle­ge­be­dürf­ti­ge in Anspruch nehmen? Wie und wo müssen diese beantragt werden? Eine Pfle­ge­be­ra­tung gibt Antwort auf die drängendsten Fragen.

Der Gesetzgeber hat den Anspruch auf eine umfassende Pflegeberatung durch die Pflegekassen festgeschrieben und nun erstmalig diese Beratung evaluiert. Das Ergebnis: „Über 90 Prozent der Befragten sind rundum zufrieden mit den Beratungsleistungen der Pflegekassen“, so Gernot Kie­fer, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des GKV-Spitzenverbandes.

Den Versicherten der AOK PLUS stehen für alle Fragen rund um die Pflege in Sachsen und Thü­rin­gen 41 Pflegeberater zur Seite. Die Kollegen beraten individuell und umfassend zu Leistungen der Pflegeversicherung. Sie sind Vermittler zu anderen Leistungsanbietern in der Pflege und der häus­li­chen Versorgung, unterstützen beim Ausfüllen des Pflegeantrages und geben Tipps und Hin­wei­se zur Sturzprävention im eigenen Heim. Zudem können sie Pflegebedürftige beispielsweise bei der Suche nach einem geeigneten Pflegedienst, einem Anbieter von Essen auf Rädern oder bei speziellen Angeboten für Demenzerkrankte unterstützen. Im ersten Halbjahr 2020 fanden rund 20.000 Pflegeberatungsgespräche statt.

Als zusätzliche Beratungsform bietet die AOK PLUS ihren pflegebedürftigen Versicherten und deren Angehörigen die Videoberatung mittels Skype for Business an. Neben der telefonischen Pfle­ge­be­ra­tung, der Filialberatung und dem Hausbesuch, welcher aktuell nur im Ausnahmefall stattfinden kann, ist die Videotelefonie eine weitere Option der individuellen Beratung.

AOK-Pflegeberatung »

Siegel: Empfehlen Sie uns weiter!

Wen empfehlen Freunde weiter? Wer genießt die meiste Mund-zu-Mund-Propaganda? Diesen Fragen ging das Finanzmagazin FOCUS-MONEY auch 2020 nach (Ausgabe 26/2020).

In Kooperation mit dem Kölner Beratungs- und Analyseinstitut ServiceValue haben die Fachleute (im April und Mai) eine repräsentative Online-Befragung durchgeführt. Sie wollten wissen, für welche Unternehmen sich die Verbraucher in den letzten zwei Jahren tatsächlich ausgesprochen haben – und wie häufig. Insgesamt wurden 500.000 Kundenurteile zu 1.300 Unternehmen ein­ge­holt.

Die Studie belegt: In der Branche „Gesetzliche Krankenkassen regional“ erhält die AOK PLUS eine „Hohe Weiterempfehlung“ von ihren Versicherten an Freunde, Bekannte und Kollegen.

Auszeichnungen und Testsiegel »

AOK startet „Familiencoach Pflege“

Die seelischen Belastungen Angehöriger im Pflegealltag besser zu bewältigen und sich selbst vor Überlastungen zu schützen – das ist das Ziel des neuen Online-Selbsthilfeprogramms „Fa­mi­li­en­coach Pflege“ der AOK. Wer als Arbeitgeber spürt, dass Mitarbeiter wegen der Pflege eines Fa­mi­li­en­mit­glieds unter Druck stehen, kann ihnen dieses kostenlose Online-Programm empfehlen. Es bietet Interessierten jederzeit nützliche Hilfestellungen, um psychischen Stress zu reduzieren. Tat­säch­lich ist jeder vierte Angehörige, der ein Familienmitglied zu Hause pflegt, „hoch belastet“. Das zeigen die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung für den „Pflege-Report 2020“ des Wis­sen­schaft­li­chen Instituts der AOK. Mithilfe von interaktiven Übungen, Videos und Audios ler­nen pflegende Angehörige, mit den Herausforderungen umzugehen. Der „Familiencoach Pflege“ vermittelt unter anderem, wie wichtig es für pflegende Angehörige ist, sich nicht zu isolieren und den persönlichen Kontakt zu Freunden, Bekannten und Nachbarn aufrechtzuerhalten. Auch der Umgang mit schwierigen Gefühlen wie Trauer, Wut, Ekel oder Angst wird thematisiert.

Weitere Informationen zum Familiencoach Pflege finden Sie hier.

AOK-Studie: wenig Wissen über gesunde Ernährung

Über die Hälfte der Bundesbürger verfügen über unzureichende Kompetenzen in Er­näh­rungs­fragen. Sie wissen zum Beispiel nicht, wie man Nährwertkennzeichnungen richtig nutzt, gesun­de Vorräte lagert, Mahlzeiten bewusst plant, sich trotz knapper Mittel gesund ernährt oder Sü­ßem widersteht. Das zeigt eine aktuelle Studie im Auftrag des AOK-Bundesverbands, für die 2.000 Per­so­nen befragt wurden. Dabei offenbarten sich deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Während über die Hälfte der Frauen (53 Prozent) ausreichende Er­näh­rungs­kom­petenz besitzt, sind es bei den Männern gerade einmal 38 Prozent. Die Ergebnisse von Men­schen mit und ohne Migrationshintergrund unterscheiden sich dagegen nicht.

Weitere Informationen zur Studie finden Sie hier. Wie gesunde Ernährung auch im Beruf ge­lingt, zeigen diese Tipps.

Homeoffice: nicht erst seit Corona-Krise im Trend

Homeoffice war in den letzten Wochen für viele Unternehmen eine gute Option, die Corona-Pan­de­mie zu meistern. Eine repräsentative Befragung von rund 2.000 Erwerbstätigen im Auftrag der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) zeigt jedoch: Der Trend hat schon vorher begonnen. Bereits 2019 hatten 35 Prozent aller Befragten die Möglichkeit, im Homeoffice oder von unterwegs zu arbeiten. Das ist ein Plus von 7 Prozent gegenüber der letzten Erhebung von 2016. Flexibles Ar­bei­ten und Digitalisierung sind dabei eng miteinander verknüpft, auch das belegt das aktuelle iga.Barometer. Von den Personen, bei denen Digitalisierung im Job gar keine Rolle spielt, können nur 33 Prozent ihre Arbeit selbstbestimmt und flexibel, zum Beispiel im Homeoffice, gestalten. Bei Berufstätigen, die in sehr hohem Maße digital arbeiten, greifen 69 Prozent auf die Möglichkeit einer flexiblen Arbeitsgestaltung zurück.

Mehr Zahlen und Fakten aus dem aktuellen iga.Report 43 finden Sie hier. Wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter auch auf Distanz gesund führen und begleiten können, zeigen diese Tipps.

Online-Seminar im September: „Betriebliche Gesundheitsförderung“

Im Online-Seminar der AOK zum Thema „Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF): Vorteile und Erfolgsfaktoren“ erhalten Führungskräfte wertvolle Tipps für gesundheitsförderliche Strukturen und Maßnahmen im eigenen Betrieb. Der Referent beleuchtet Finanzierungsmöglichkeiten von BGF-Maßnahmen aus steuer- und sozialversicherungsrechtlicher Sicht. Die Teilnehmer erfahren außerdem, wie die AOK als kompetenter Ansprechpartner in allen Bereichen der Betrieblichen Gesundheitsförderung unterstützt.

Hier können Sie sich anmelden und finden weitere Informationen.

Zusammenarbeit in Corona-Zeiten

Der Arbeitsalltag in Corona-Zeiten bringt neue Herausforderungen für Unternehmen und Ar­beit­ge­ber mit sich. Die Podcast-Reihe der AOK zum Thema „ZusammenArbeiten – Mit Abstand am besten“ liefert viele Tipps und Hilfestellungen dazu. Experten geben Empfehlungen, wie Ar­beits­ab­läu­fe, Kommunikation, Führungsaufgaben und Betriebliche Gesundheitsförderung neu or­ga­ni­siert werden können. Gleichzeitig finden Arbeitgeber beispielsweise Informationen zu wert­schät­zen­der Kommunikation im Homeoffice oder eine Checkliste für die Rückkehr an den Arbeitsplatz.

Mehr zu den Podcasts und den weiteren Themen der AOK-Kampagne „ZusammenArbeiten – Mit Abstand am besten“ erfahren Sie hier.

Stand

Erstellt am: 12.08.2020

gesundes unternehmen – der Arbeitgeber-Newsletter der AOK PLUSAOK/Region ändern
Laptop und Smartphone zeigen eine Ausgabe des Newsletters

Diese Beiträge stammen aus dem Arbeitgeber-Newsletter der AOK. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal im Monat kostenfrei Informationen aus den Themenbereichen Sozialversicherung und Gesundheit im Be­trieb sowie zu den Angeboten und Leistungen der Gesundheitskasse speziell für Arbeitgeber.

Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.