Aktionen und Angebote für Arbeitgeber: März

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: Digitale Gesundheitsangebote * Filialen der Zukunft * Experten antworten online * Online-Seminare als Video * Künstlersozialabgabe * Initiative „SCHAU HIN!“

Die digitalen Gesundheitsangebote der AOK PLUS im Internet

Antworten aus dem Netz

Informationen über Krankheiten und Therapien sind nur einen Klick weit entfernt. Zugleich spielt das Internet eine wichtige Rolle, um die Gesundheitskompetenz zu steigern. Die AOK bietet mit ihren Online-Coaches ein erfolgreiches Format.

Die Digitalisierung hat den Zugang zu Gesundheitsinformationen zwar deutlich niedrigschwelliger gemacht, den Wissenserwerb aber keineswegs erleichtert oder vereinfacht. Oft können Patienten nämlich nur schwer beurteilen, wie vertrauenswürdig die Angaben sind. Denn Gesundheitstexte im Internet haben eine sehr unterschiedliche Qualität.

Nicht alle bilden den aktuellen Stand des Wissens ab, manche sind von Lobbyinteressen oder An­zei­gen­kun­den gesteuert, andere wiederum nur unzureichend recherchiert oder fachlich schlicht falsch.

Hier setzt die AOK mit ihren digitalen Online-Coaches an. Bereits drei entsprechende Programme sind erfolgreich etabliert, die Menschen in psychisch schwierigen Lebenslagen unterstützen und sie anleiten, wie sie Krankheiten oder mentale Belastungssituationen besser bewältigen können. Wesentliche Vorteile der kostenlosen, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen beruhenden An­ge­bo­te liegen im niederschwelligen Zugang, der Möglichkeit einer standardisierten Vermittlung hoch­wer­ti­ger medizinischer Information sowie ihrer Bedeutung als Instrument der Selbsthilfe-Un­ter­stüt­zung. Los ging es mit dem ADHS-Elterntrainer, es folgten die von der AOK ermöglichte deut­sche Version des Programms moodgym und danach der Familiencoach Depression. Die AOK hat mit dem Konzept „anonym, kostenlos, unbegrenzt nutzbar“ Erfolg und kommt damit den Be­dürf­nis­sen im Internetzeitalter entgegen.

ADHS-Elterntrainer »

moodgym »

Familiencoach Depression »

AOK PLUS mit Filialen der Zukunft

Aktuelle Zahl: 112

Im Jahr 2020 werden den Versicherten 112 von 140 Filialen als Filialen der Zukunft im neuen Gewand zur Verfügung stehen. Bereits heute sind alle großen Filialstandorte umgestaltet, kleine Filialen folgen. Konkreter werden auch die Pläne, künftig die Kontaktmöglichkeiten der Kunden zu verbessern, indem die möglichen Kanäle, wie der persönliche Kontakt, der Kontakt per E-Mail, Telefon, Internet oder auch in der Videoberatung, miteinander verzahnt werden sollen.

Dazu kommt: In 61 Filialen der AOK PLUS können Kunden und Interessenten einen Be­ra­tungs­ter­min online auf der Internetseite aok.de/plus vereinbaren. Vorausgegangen war dem neuen Ser­vice eine ausführliche Testphase in 13 AOK-PLUS-Filialen.

„Uns liegt es sehr am Herzen, dass die Filialen kundenfreundlich und barrierefrei gestaltet sind. Egal, ob mit dem Kinderwagen oder Rollstuhl, der Zugang ist nach der Umgestaltung für alle Kunden barrierefrei“, so Klaus Jungnitsch, Verwaltungsrat Versichertenseite. „Unser Weg für die Zukunft ist die Kombination aus Regionalität und Modernität. Wir sind rund um die Uhr te­le­fo­nisch erreichbar, bauen die Onlinegeschäftsstelle weiter aus und bleiben mit unseren Filialen vor Ort.“

AOK-Expertenforum für Sozialversicherung – kostenfrei und schnell

Im AOK-Expertenforum beantworten die Fachleute der AOK knifflige Fragen aus dem So­zi­al­ver­si­che­rungs­recht unkompliziert und schnell online. An Werktagen erhalten Nutzer innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. Das Angebot ist gratis nutzbar. Darüber hinaus können sich die Teil­neh­mer im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen oder sich durch die verschiedenen Fragen und Antworten klicken. Einfach registrieren und gleich die erste sozialversicherungsrechtliche Frage stellen.

Online-Seminare für später – jetzt als Video

In den Online-Seminaren der AOK informieren Fachleute Arbeitgeber zu aktuellen und relevanten Themen aus Sozialversicherung und Betrieblicher Gesundheit. Die bei Arbeitgebern sehr beliebten aktuellen Online-Seminare gibt es auch als Videos. Interessierte können sich die fachgerecht auf­be­rei­te­ten Inhalte so auch im Nachhinein ansehen.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Videos.

Künstlersozialabgabe: Melden Sie Entgelte bis zum 31. März

Jedes Unternehmen, das Werke und Leistungen selbstständiger Künstler und Publizisten gegen Entgelt in Anspruch nimmt, muss die sogenannte Künstlersozialabgabe zahlen. Das gilt auch, wenn diese Personen selbstständig künstlerisch oder publizistisch tätig, aber nicht nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versichert sind, wie beispielsweise freiberufliche Autoren. Unter­neh­men sind verpflichtet, alle gezahlten Entgelte der Künstlersozialkasse bis zum 31. März 2020 mitzuteilen. Für das jeweils laufende Kalenderjahr und die Monate Januar und Februar des folgenden Jahres leisten abgabepflichtige Unternehmen Vorauszahlungen. Die Basis hierfür ist grundsätzlich das Vorjahr.

Weitere Informationen finden Sie in der AOK-Fachbroschüre „Künstlersozialabgabe“.

Früh übt sich: AOK fördert Medien- und Gesundheitskompetenz

Die Initiative „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“ unterstützt Eltern bereits seit 2003 dabei, Kindern ein gesundes Aufwachsen mit Medien zu ermöglichen. Nun ist auch der AOK-Bundesverband Partner der Initiative geworden. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Ersten und dem ZDF bietet die AOK Eltern, Er­zie­hern und Lehrern mit Kindern bis 13 Jahren Orientierung bei der Mediennutzung. Die Beteiligten sind sich einig, dass die Vermittlung von Medienkompetenz und digitaler Gesundheitskompetenz von jungen Jahren an die beste Voraussetzung ist, um Kinder im kritischen Umgang mit den mo­der­nen Medien zu unterstützen. So wird auch ein Beitrag zur Prävention von Onlinesucht ge­leis­tet, zum Beispiel vor suchtähnlichem Verhalten mit Computerspielen oder sozialen Netzwerken. Und von einer hohen Medien- und Gesundheitskompetenz profitieren letztlich auch spätere Ar­beit­geber.

Weitere Informationen zur Initiative

Stand

Erstellt am: 11.03.2020

Kontakt zur AOK PLUS AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.