eAU – Umsetzung ab Januar 2023

Seite 1/4: eAU – Umsetzung ab Januar 2023
Seit Januar ist das digitale Verfahren für alle Beteiligten Pflicht: Die elektronische Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU) hat bundesweit den „gelben Schein“ abgelöst. Arbeitgeber müssen die AU-Daten ihrer Mitarbeitenden bei deren jeweiliger Krankenkasse elektronisch abrufen.
Inhaltsübersicht

Digitaler Abruf für alle Arbeitgeber verpflichtend

Seit 1. Januar 2023 ist der Abruf der eAU, der elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung, für alle Arbeitgeber verbindlich. Die Vorlage einer Papierbescheinigung ist ab diesem Zeitpunkt nicht mehr vorgesehen. Bereits seit 2021 übermitteln nicht nur Ärztinnen und Ärzte sowie Zahnärztinnen und Zahnärzte Arbeitsunfähigkeitsdaten, sondern auch Krankenhäuser die Zeiten eines stationären Aufenthalts im Rahmen des eAU-Verfahrens an die Krankenkassen. Seit Anfang 2022 können auch Arbeitgeber an dem Verfahren teilnehmen und viele haben es bereits ausprobiert.

Eigentlich sollte es schon zum 1. Juli 2022 so weit sein. Nach einem Aufschub wird es jetzt zum 1. Januar 2023 Ernst mit der flächendeckenden Einführung. Arbeitgeber müssen ab diesem Zeitpunkt die AU-Bescheinigungen ihrer Beschäftigten elektronisch bei den Krankenkassen abrufen.

Das Video stellt die wichtigsten Neuerungen vor.

Abruf auch bei Minijobbern

Auch bei geringfügig Beschäftigten ist eine eAU-Anfrage an die Krankenkasse des Beschäftigten zu richten – die Minijob-Zentrale ist dafür nicht zuständig. Der Arbeitgeber muss daher wissen, bei welcher Krankenkasse seine Minijobberinnen und -jobber versichert sind. Er sollte diese Daten bei ihnen erfragen und im Entgeltabrechnungsprogramm hinterlegen.

Download eAU-Poster

Durch die Einführung des neuen Verfahrens müssen betriebsinterne Abläufe angepasst werden. Informieren Sie Ihre Belegschaft mit dem Aushang unseres informativen Posters. 

Dokumente zum Download von der AOK PLUS

Fachartikel auf der nächsten Seite

Die Themen des Fachbeitrags zur elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung – eAU im Überblick:

Stand

Zuletzt aktualisiert: 09.03.2023

Inhaltsübersicht
Alle Artikel im Thema
Zurück zum Thema
Zurück
Weiteres zum Thema
Aktuelles
  • 21.03.2023 | Online-Seminar
    Erfahren Sie im Online-Seminar mehr über die Erstattung der Entgeltfortzahlung durch die Ausgleichsverfahren U1 und U2.
  • 20.03.2023 | Newsletter Ausgabe 03/2023
    In bestimmten Branchen wie Gastronomie oder Baugewerbe geben Arbeitgeber eine Sofortmeldung ab.
  • Spargelstecher auf einem Feld.
    10.03.2023 | Meldung von Saisonkräften
    Bei der Anmeldung von Saisonkräften ist ein besonderes Kennzeichen wichtig, das in der Praxis oft vergessen wird.
Expertenforum der AOK PLUS

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung - im Expertenforum der AOK. An Arbeitstagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Neue Funktionen
Log-In-Bereich für Arbeitgeber jetzt komfortabler

Optimierter Service, eine neue Lesezeichenfunktion und die deutlich verbesserte Übersichtlichkeit machen den persönlichen Bereich für Arbeitgeber jetzt sehr viel nutzerfreundlicher. Probieren Sie es aus!

Kontakt zur AOK PLUS
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik Firmenkundenservice
Besuchen Sie uns oder vereinbaren Sie einen Termin in Ihrem Unter­nehmen.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.