Aktionen und Angebote für Arbeitgeber: Juli

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: Kontoauszüge und Unbedenklichkeitsbescheinigungen online * Gesundheitspartner-Portal überarbeitet * AOK-Expertenforum * Seminare zur Corona-Krise als Video * Mit dem Rad zur Arbeit * AOK-Fachbroschüre bAV

Kontoauszüge und Unbedenklichkeitsbescheinigungen online anfordern

Das Arbeitgeberportal der AOK NORDWEST ist um eine digitale Funktion reicher. Ab sofort kön­nen Arbeitgeber mit wenigen Angaben in ein Online-Formular Auszüge vom Beitragskonto und Unbedenklichkeitsbescheinigungen bestellen. Das neue Verfahren ermöglicht es, zeitsparend und auch außerhalb der Öffnungszeiten der Gesundheitskasse die Dokumente anzufordern. Die Kon­to­aus­zü­ge werden Ihnen direkt per Post zugeschickt; bei der Unbedenklichkeitsbescheinigung kann es sein, dass es Rückfragen gibt. Aus diesem Grund ist bei letzterer auch ein An­sprech­part­ner zu nennen. Beide Funktionen sind in unserem Seitenbereich „Formulare und Anträge“ zu finden.

Gesundheitspartner-Portal der AOK mit neuen Angeboten

Die Website der AOK für Leistungserbringer in der Gesundheitsbranche wurde optisch und tech­nisch runderneuert. Nach dem Relaunch bietet das Online-Portal auf mehr als 3.500 Seiten re­le­van­te Informationen und Dokumente für Leistungserbringer in zehn Berufsfeldern des Ge­sund­heits­wesens:

  • Apotheke
  • Arzt und Praxis
  • Hebammenhilfe
  • Heilmittel
  • Hilfsmittel
  • Krankenbeförderung
  • Krankenhaus
  • Pflege
  • Reha und Vorsorge
  • Zahnmedizin

Unter anderem wurde die datenbankbasierte Ansprechpartnersuche, die Nutzern schnell und un­komp­li­ziert den Weg zum zuständigen AOK-Mitarbeiter weist, erheblich erweitert. Sie ermittelt nun für noch mehr Fragestellungen den direkten Ansprechpartner.

Besuchen Sie als Arbeitgeber in einer Gesundheitsbranche auch das Gesundheitspartner-Portal unter der neuen Domain aok.de/gp.

Die Experten der AOK beantworten Fachfragen

In der aktuellen Situation haben Arbeitgeber viele Fragen zu sozialversicherungsrechtlichen The­men. Im AOK-Expertenforum liefern Fachleute Antworten darauf, sei es zum Thema Minijobs, Kurzarbeit, Beschäftigung von Studenten, Mehrfachbeschäftigung oder Berechnung von Bei­trä­gen.

An Werktagen erhalten Nutzer innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. Darüber hinaus ist im Expertenforum der Austausch mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung möglich.

Hier geht es zum Expertenforum.

Seminare zur Corona-Krise als Video

Die Auswirkungen von COVID-19 sind seit Monaten das bestimmende Thema. Einen Überblick über die Neuerungen und Änderungen beim Sozialversicherungs‑ und Arbeitsrecht im Zu­sam­men­hang mit der Corona-Pandemie erhalten Sie in den Online-Seminaren der AOK, die als Video jederzeit verfügbar sind. Sie bieten Arbeitgebern praxisrelevante Informationen von kompetenten Experten – bequem zum Anschauen auf dem Tablet, dem Computer oder dem Smartphone. In 60 bis 90 Minuten erfahren Nutzer alles Wissenswerte zu den aktuellen Themen – verständlich, pra­xis­nah aufbereitet und sofort in ihrem beruflichen Umfeld nutzbar. 

Informieren Sie sich jetzt kompakt über diese Themen:

Jetzt noch mitradeln: Mit dem Rad zur Arbeit

Ein besonderes Jahr: Bereits zum 20. Mal radeln Tausende Fahrradliebhaber bei der AOK-Mit­mach­aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ mit. Wegen der Corona-Krise zählen in diesem Jahr nicht nur Strecken zur Arbeit, sondern auch rund ums Homeoffice. Und statt bis Ende August läuft die Aktion noch bis Ende September. Tausende Unternehmen haben ihre Teams bereits angemeldet. In der aktuellen Rangliste lässt sich live abfragen, welches Team bei den Radtagen die Nase vorn hat. Doch schon jeder, der 20 Radtage vorweisen kann, hat gute Chancen auf Preise wie Sat­tel­taschen, Fahrradhelme und Sättel, die von Kooperationspartnern zur Verfügung gestellt wurden. Dass es bei der Aktion neben dem Gewinnen vor allem um den Spaß an gesunder Bewegung geht, verrät ein Blick auf die #mdrza-Aktionspinnwand, auf der Teilnehmer ihre Erlebnisse, Ein­drü­cke und Erfolgsgeschichten teilen. Warum es sich für Beschäftigte auch jetzt noch lohnt, in die Pedale zu treten, wie Arbeitgeber die Teilnahme begleiten können und welche Vorteile sich daraus ergeben, erfahren Sie hier.

Betriebliche Altersversorgung (bAV) bindet Mitarbeiter

In Ausnahmezeiten wie der Corona-Krise wünschen sich Mitarbeiter nicht an erster Stelle eine Ge­halts­erhöhung. Mit einer Risiko- und Altersvorsorge treffen Arbeitgeber jetzt eher den Nerv der Beschäftigten, wie eine Umfrage des Beratungshauses Willis Towers Watson unter rund 2.000 Arbeitnehmern in Deutschland zeigt. Von den Mitarbeitern, deren finanzielle Situation insgesamt angespannt ist, wünschen sich 41 Prozent eine betriebliche Altersversorgung (bAV). Damit ist sie ein wichtiges Instrument, um Mitarbeiter zu binden. Welche Zusagen Arbeitgeber machen kön­nen, welche Durchführungswege einer bAV es gibt und wie die Personalprozesse dazu organisiert werden, erfahren Arbeitgeber in der AOK-Fachbroschüre „Betriebliche Alters­versorgung (bAV)“.

Stand

Erstellt am: 14.07.2020

gesundes unternehmen – der Arbeitgeber-Newsletter der AOK NORDWESTAOK/Region ändern
Laptop und Smartphone zeigen eine Ausgabe des Newsletters

Diese Beiträge stammen aus dem Arbeitgeber-Newsletter der AOK. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal im Monat kostenfrei Informationen aus den Themenbereichen Sozialversicherung und Gesundheit im Be­trieb sowie zu den Angeboten und Leistungen der Gesundheitskasse speziell für Arbeitgeber.

Kontakt zur AOK NORDWEST AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Expertenforum
Expertenforum
Die AOK-Experten beantworten Ihre Fragen innerhalb von 24 Stunden.