Sozialversicherung: kurz notiert im Juni

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: Entschädigung für Eltern mit Betreuungsaufgaben * Rentenerhöhung

Elternförderung – Eltern dürfen ihre Kinder bis zu 20 Wochen betreuen

Eltern, deren Kind wegen Schließung der Kita oder der Schule betreut werden muss, haben ab dem 30. März bis 31. Dezember 2020 einen Anspruch auf eine Entschädigung nach dem In­fek­ti­ons­schutz­ge­setz. Bedingung für die Entschädigung ist, dass die Betreuung nur durch die Eltern möglich und deren Verdienstausfall nicht vermeidbar ist – etwa durch Verpflichtungen des Ar­beit­ge­bers aus dem Arbeitsvertrag oder den Abbau von Zeitguthaben. Auch Ansprüche auf Kurz­ar­bei­ter­geld gehen dem Entschädigungsanspruch vor.

Die Entschädigung in Höhe von 67 Prozent des Nettoeinkommens wird nach einer Verlängerung jetzt für bis zu zehn Wochen (Alleinerziehende 20 Wochen) gewährt und ist auf einen mo­nat­li­chen Höchstbetrag von 2.016 Euro begrenzt. Einen Entschädigungsanspruch haben jetzt auch Erwerbstätige, die hilfsbedürftige Menschen mit Behinderung versorgen, weil deren Be­treu­ungs­ein­rich­tun­gen coronabedingt geschlossen sind.

Für Arbeitnehmer übernimmt der Arbeitgeber die Auszahlung. Seine Ausgaben werden ent­spre­chend erstattet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Rentenerhöhung für über 21 Mio. Rentenbezieher

Zum 1. Juli 2020 steigen die von der Deutschen Rentenversicherung gezahlten Renten. In den alten Bundesländern steigt die Rente um 3,45 Prozent, in den neuen Ländern um 4,20 Prozent. Der aktuelle Rentenwert (Ost) steigt damit auf 97,2 Prozent des aktuellen Rentenwerts West (bisher: 96,5 Prozent).

Stand

Erstellt am: 16.06.2020

Kontakt zur AOK NORDWEST AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Expertenforum
Expertenforum
Die AOK-Experten beantworten Ihre Fragen innerhalb von 24 Stunden.