18.08.2022 | Neue Richtlinien und Rundschreiben

Neue Grenzen für Minijobs und Übergangsbereich

Ab Oktober gelten neue Regeln für Mini- und Midijobber. Die Verdienstgrenzen wurden an den Mindestlohn gekoppelt und verschieben sich auf monatlich 520,00 Euro für geringfügig Entlohnte und von 520,01 Euro bis 1.600,00 Euro für Beschäftige im Übergangsbereich. Der GKV-Spitzenverband hat dazu aktuelle Geringfügigkeitsrichtlinien für Minijobs und ein aktuelles Rundschreiben zum Übergangsbereich veröffentlicht, die die neuen Regeln im Geringverdienerbereich im Detail erläutern.

Neue Geringfügigkeits-Richtlinien

Die „Neuen Richtlinien für die versicherungsrechtliche Beurteilung von geringfügigen Beschäftigungen (Geringfügigkeits-Richtlinien)“ lösen die Geringfügigkeits-Richtlinien vom 26. Juli 2021 ab und gelten ab 1. Oktober 2022. Geändert wurde nicht nur die Verdienstgrenze von 450,00 auf 520,00 Euro. Neu ist auch, dass nur noch ein zweimaliges gelegentliches, nicht vorhersehbares Überschreiten der Minijobgrenze innerhalb eines Zeitjahres keine Konsequenzen für das Fortbestehen eines Minijobs hat. Dabei darf die zweimalige Überschreitung pro Kalendermonat maximal 520,00 Euro betragen.

Rundschreiben zu Midijobs

Das neue Rundschreiben „Versicherungs-, beitrags- und melderechtliche Behandlung von Beschäftigungsverhältnissen im Übergangsbereich ab dem 1. Oktober 2022“ erläutert im Detail die neuen Regeln:

  • Der Übergangsbereich (Midijobs) umfasst einen Entgeltbereich von 520,01 Euro (bisher 450,01 Euro) bis maximal 1.600,00 Euro (bisher 1.300,00 Euro).
  • Die Neuregelungen führen für Arbeitgeber bei Beschäftigten mit einem Arbeitsentgelt im unteren Übergangsbereich zu einer stärkeren beitragsrechtlichen Belastung und wiederum einer Entlastung für die Beschäftigten.
  • Für Beschäftigte mit einem regelmäßigen monatlichen Arbeitsentgelt in Höhe von 450,01 Euro bis 520,00 Euro, die am 30. September 2022 versicherungspflichtig sind, gibt es bis zum 31. Dezember 2023 befristete versicherungsrechtliche Bestandsschutzregelungen und beitragsrechtliche Übergangsregelungen.
Passend zum Thema
Geringfügigkeits-Richtlinien und Rundschreiben

Die neuen Richtlinien und das Rundschreiben des GKV-Spitzenverbands wurden am 16. August 2022 veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Minijobs

Bei der Beitragsberechnung für Beschäftigungen im Übergangsbereich gibt es einige Besonderheiten zu beachten.

Kontakt zur AOK Nordost
Telefon Icon
AOK-Service-Telefon
0800 2650800 Kostenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz
Formular Icon
Hier finden Sie Formulare für den täglichen Einsatz in Ihrem Unternehmen
Grafik e-mail
Schreiben Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen zurück