Sozialversicherungspflicht für Ausländer: Sonderregelungen

Wer in Deutschland eine Arbeit aufnimmt, wird in der Regel sozialversicherungspflichtig. Das gilt auch für Arbeitnehmer aus dem Ausland. Bei ihnen sind darüber hinaus aber einige Sonderregelungen zu beachten.

Versicherungspflicht für Ausländer

Eine Beschäftigung führt in aller Regel zur Sozialversicherungspflicht. Stellt ein Arbeitgeber einen Mitarbeiter ein, hat er dessen Versicherungsstatus zu prüfen. Die Frage, ob eine Versicherungspflicht oder -freiheit in der Sozialversicherung vorliegt, ist von zentraler Bedeutung. Hiervon ist abhängig, ob Leistungsansprüche bestehen, ob Beiträge fällig werden und ob Meldungen zu erstatten sind.

Nicht unter das deutsche Sozialversicherungsrecht fallen ausländische Arbeitnehmer, die

  • von ihrem Arbeitgeber nach Deutschland entsandt wurden oder
  • in mehreren Staaten beschäftigt oder selbstständig tätig sind oder 
  • einer Ausnahmevereinbarung mit einem anderen Staat unterliegen.

Melderecht und Sozialversicherungsausweis für Ausländer

Durch Meldungen erhalten die Sozialversicherungsträger Daten zur Abwicklung der jeweiligen Versicherung. Der Arbeitgeber meldet jeden in der Kranken-, Pflege-, Renten- und/oder Arbeitslosenversicherung versicherungspflichtig Beschäftigten der zuständigen Krankenkasse. Geringfügig Beschäftigte meldet er an die Minijob-Zentrale.

Damit die Sozialversicherungsträger die persönlichen Daten des Versicherten richtig zuordnen können, ist die korrekte Angabe der Rentenversicherungsnummer erforderlich. Sie steht im Sozialversicherungsausweis des Beschäftigten.

Liegt bei der Anmeldung eines Beschäftigten keine gültige Versicherungsnummer vor, weil er zum Beispiel bislang noch nie eine Beschäftigung in Deutschland ausgeübt hat, ergänzt der Arbeitgeber bei der Anmeldung des Beschäftigten die folgenden Angaben:

  • Name
  • Geburtsname, wenn dieser vom Familiennamen abweicht
  • Geburtsort
  • Geburtsdatum
  • Geschlecht (Schlüssel)
  • Staatsangehörigkeit (Schlüssel)

Die Einzugsstelle (Krankenkasse) teilt dem Arbeitgeber dann die Rentenversicherungsnummer mit, sobald diese für den Beschäftigten durch die Rentenversicherung vergeben wurde.

Nimmt ein nichtdeutscher Bürger des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) erstmals eine Beschäftigung in Deutschland auf, sind das Geburtsland sowie die dort vergebene Versicherungsnummer anzugeben, sofern sie bekannt sind.

Familienversicherung für Angehörige ausländischer Mitarbeiter

In Deutschland können Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner und Kinder beitragsfrei über das Mitglied versichert werden (§ 10 SGB V). Voraussetzung für die Familienversicherung für Ausländer ist, dass die Angehörigen ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland haben. Zudem dürfen sie selbst

  • keine eigene Versicherung haben,
  • kein Einkommen über 445 Euro im Monat beziehen oder
  • nur einen Minijob bis 450 Euro und
  • keine hauptberuflich selbstständige Tätigkeit ausüben.

Ehepartner können darüber hinaus nur familienversichert werden, wenn sie eine rechtsgültige Ehe mit dem Mitglied nachweisen. Für mitversicherte Kinder gelten Altersgrenzen.

aok.de
Familienversicherung

Kinder, Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner können kostenfrei bei der AOK mitversichert werden.

Stand

Erstellt am: 01.07.2019

Alle Artikel im Thema
Zurück zum Thema

Weiteres zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Passende Informationen zum Thema Sozialversicherungspflicht für Ausländer

Krankenkassenwahlrecht

Arbeitnehmer können ihre Krankenkasse frei wählen. Damit die Wahl der Krankenkasse rechtswirksam wird, sind Fristen zu beachten.

Mehr erfahren
Künstlersozialabgabe

Unternehmen, die selbstständige Künstler oder Publizisten beauftragen, sind bei der Künstlersozialkasse (KSK) abgabepflichtig.

Mehr erfahren
Minijobs

Mehr als sieben Millionen Menschen arbeiten in Minijobs: in geringfügig entlohnten oder kurzfristigen Beschäftigungen. Erfahren Sie mehr über ihre sozialversicherungsrechtliche Beurteilung.

Mehr erfahren
Kontakt zur AOK Niedersachsen AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
0800 0265637
Die Servicehotline für Arbeitgeber. Wir sind täglich rund um die Uhr persönlich für Sie da und beraten Sie gern.
Grafik Firmenkundenservice
Wir rufen Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.