Sozialversicherung: kurz notiert im Februar

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: Corona und Kinderkrankengeld * Stundung von Beiträgen * Jahresmeldung 2020 abgeben

Stundung wieder vereinfacht möglich

Für Betriebe, die vom Shutdown betroffen sind, gelten auch für die Monate Januar und Februar wieder vereinfachte Stundungsregeln. Auf Antrag können die Beiträge für die Monate Januar und Februar gestundet werden. Sie sind dann erst zum Fälligkeitstermin des Monats März 2021 zu zahlen. Dabei geht der GKV-Spitzenverband davon aus, dass die angekündigten Wirt­schafts­hil­fen für die Monate Januar und Februar 2021 den betroffenen Unternehmen bis Ende März 2021 vollständig zugeflossen sind. Hier finden Sie weitere Informationen sowie den ent­spre­chen­den Antrag.

Jahresmeldungen für das Jahr 2020 werden fällig

Arbeitgeber sind verpflichtet, nach Ablauf eines Jahres die beitragspflichtigen Arbeitsentgelte für alle ihre Beschäftigten zu melden. Während die Jahresmeldungen zur Kranken-, Pflege-, Renten- und Arbeitslosenversicherung bis zum 15. Februar 2021 mit Meldegrund 50 zu übermitteln sind, ist die Meldung zur Unfallversicherung bis zum 16. Februar 2021 mit Meldegrund 92 zu er­stat­ten.

Stand

Erstellt am: 11.02.2021

gesundes unternehmen – der Arbeitgeber-Newsletter der AOK NiedersachsenAOK/Region ändern
Laptop und Smartphone zeigen eine Ausgabe des Newsletters

Diese Beiträge stammen aus dem Arbeitgeber-Newsletter der AOK. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal im Monat kostenfrei Informationen aus den Themenbereichen Sozialversicherung und Gesundheit im Be­trieb sowie zu den Angeboten und Leistungen der Gesundheitskasse speziell für Arbeitgeber.

Kontakt zur AOK Niedersachsen AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Telefon Icon
0800 0265637
Die Servicehotline für Arbeitgeber. Wir sind täglich rund um die Uhr persönlich für Sie da und beraten Sie gern.
Grafik Firmenkundenservice
Wir rufen Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.