Vortragsreihe „Präsentismus“

Beschreibung

Der Krankenstand (Absentismus) ist ein wichtiger Indikator für den Gesundheitszustand der Mitarbeiter in einem Unternehmen. Doch die Fehlzeitenquote ist nur die halbe Wahrheit: Viele Beschäftigte erscheinen auch an ihrem Arbeitsplatz, obwohl sie eigentlich krank sind. Dieses Phänomen wird Präsentismus genannt. Das hat häufig ernsthafte Folgen für Beschäftigte und Unternehmen: Verringerte Leistungsfähigkeit, erhöhte Fehlerquoten und Unfallrisiken, Konflikte im Team, Ansteckungsgefahr und das Risiko, die Gesundheit dauerhaft zu schädigen, sind nur einige Begleiterscheinungen von Präsentismus, die die Produktivität und Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens gefährden.

In einem Impulsvortrag erfahren Arbeitgeber von den Fachleuten des Instituts für Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) der AOK Rheinland/Hamburg, aus welchen Gründen und Motiven Beschäftigte krank zur Arbeit kommen. Neben Konjunktur und Branche spielen insbesondere die Arbeitsbedingungen, die Führung und die Unternehmenskultur eine wesentliche Rolle dabei. Die BGF-Experten geben den Personalverantwortlichen in Unternehmen praxisorientierte Tipps und Empfehlungen an die Hand, wie sie sich einen Überblick über das Verhalten im eigenen Betrieb verschaffen, wie sie mit dem Phänomen umgehen und wie sie Präsentismus verhindern.

Die Teilnahme an der Vortragsveranstaltung ist kostenlos.

Termine