Seminar Willkommen zurück!

Beschreibung

Krankheitsbedingte Personalausfälle verursachen für Unternehmen hohe Kosten. Zu Entgeltfortzahlung, Entlohnung von Aushilfen und Überstundenvergütungen kommen verdeckte Kosten hinzu – für die Personalsuche, für die Einarbeitung neuer Kräfte und zusätzliche Personalverwaltung. Betriebliches Eingliederungsmanagement verringert aktiv das Risiko einer zunehmenden Zahl von krankheitsbedingten längeren Ausfällen. Den Unternehmen steht dazu eine Reihe von Instrumenten zur Verfügung – und sie können bei der Umsetzung auf die Hilfe der AOK Bayern bauen.

Gesundheit erhalten. Seit dem Jahr 2004 haben Beschäftigte, die für längere Zeit oder wiederholt arbeitsunfähig sind, Anspruch auf Betriebliches Eingliederungsmanagement. Es sollte grundsätzlich allen Mitarbeitern angeboten werden, die unabhängig vom Kalenderjahr innerhalb von zwölf Monaten insgesamt länger als sechs Wochen arbeitsunfähig krank waren. Ziel ist es, die Gesundheit und Arbeitsfähigkeit eines erkrankten Mitarbeiters
möglichst schnell wiederherzustellen und durch präventive Maßnahmen einer erneuten Erkrankung, Chronifizierung oder gar Behinderung vorzubeugen.

Zunächst gilt es, mögliche Krankheitsursachen aufzudecken und zu beheben. Manchmal sind allein schon durch  technische Arbeitsplatzänderungen, Umorganisationen im Team, mehr Aufmerksamkeit der Führungskräfte oder durch veränderte Arbeitszeiten gute Lösungen möglich. Bisweilen sind allerdings auch Umqualifizierungen unvermeidlich.

Inhalte

Für die Beschäftigten:

  • Förderung der Gesundheit
  • Stärkung von Zufriedenheit und Motivation
  • Verbesserung des Betriebsklimas
  • Sicherung des Arbeitsplatzes
  • Sicherung der wirtschaftlichen Existenz

Für das Unternehmen:

  • Imagegewinn (attraktiver Arbeitgeber mit sozialem Engagement)
  • Reduzierung des Krankenstandes
  • Senkung der Lohnnebenkosten
  • Stabilisierung der Arbeitsabläufe Steigerung der Mitarbeitermotivation und Leistungsfähigkeit der Belegschaft
  • Zunahme von Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit
  • Bindung der Mitarbeiter ans Unternehmen

 

Tipp: Praxishilfe von Experten

Wenn Mitarbeiter nach längerer oder häufiger Arbeitsunfähigkeit an ihren Arbeitsplatz zurückkehren, ist professionelle Hilfe gefordert, um allen Beteiligten die Rückkehr zu erleichtern. In Kooperation mit dem Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. bietet die AOK Bayern Arbeitgebern kompetente Beratung zum Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM) an. Das Expertenteam der bbw-Gruppe, die „Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer Integration“ (gfi), unterstützt vor allem kleine und mittelständische Unternehmen mit maßgeschneiderten Konzepten und hilfreichen Tipps. Nutzen Sie den AOK-Vorteilspreis. Sie können bis zu 20 Prozent sparen! Sprechen Sie einfach Ihren Firmenkundenberater an.

Termine
Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.