Aktionen und Angebote im Januar

Lesen Sie die Aktionen & Angebote der AOK im Januar: Neue Regelungen für Corporate Social Responsibility * Gesund und fit ins neue Jahr * Lichtarmut am Arbeitsplatz * Präventionsbericht 2022

Neue Regelungen für Corporate Social Responsibility

Seit dem 1. Januar 2023 gelten neue Regelungen in der Nachhaltigkeitsberichterstattung für große Unternehmen. Die CSR-Richtlinien (Abkürzung für Corporate Social Responsibility) sehen vor, dass Betriebe ab 250 Beschäftigten verpflichtet sind, soziale und ökologische Verantwortung sowie nachhaltiges Wirtschaften nachzuweisen. (Tipps zur Umsetzung von CSR finden sich auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales). 

CSR ist nachweislich eine Bereicherung für Firmen. Denn Mitarbeitende, die ihrem Betrieb eine erhöhte soziale Verantwortung zuschreiben, sind im Arbeitsalltag zufriedener und seltener krank. Das ist ein zentraler Befund des Fehlzeiten-Reports 2022, der kürzlich vom WidO herausgegeben wurde. Über 2.500 Erwerbstätige im Alter zwischen 18 und 66 Jahren hat das Institut der AOK dafür interviewt. Ergebnis: Rund 60 Prozent der befragten Beschäftigten würdigen das Engagement ihres Betriebs über den eigentlichen Unternehmenszweck hinaus. Das zeigt sich an erhöhter Leistungsbereitschaft, engerer Unternehmensverbundenheit und ausgeprägterer Arbeitszufriedenheit.

Wie Arbeitgeber gesundheitsförderliche Führungsmethoden anwenden oder ihren bereits fürsorglichen Führungsstil weiterentwickeln können, erfahren sie im interaktiven AOK-Online-Programm "Gesund führen". Weitere Informationen zu dem kostenlosen Angebot, einen Selbsttest und ein Schnuppermodul zum Kennenlernen finden Sie unter aok-gesundfuehren.de

Lichtarmut am Arbeitsplatz

Tageslicht unterstützt die psychischen und physischen Vitalfunktionen von Menschen. Entsprechend sensibel reagieren aber Beschäftigte auch im Berufsalltag auf dessen Entzug. Folgen von zu wenig Tageslicht können beispielsweise Müdigkeit, geschwächte Immunabwehr oder Abgeschlagenheit sein. Gerade im Winter sind viele anfällig für den sogenannten „Winterblues“. 

Führungskräfte können dem entgegenwirken: Neben Tageslichtlenkung in lichtarmen Räumen oder dem Bereitstellen von Tageslichtlampen können entsprechend platzierte oder gestaltete Pausenbereiche oder Besprechungsräume es jedem Mitarbeiter ermöglichen, am Arbeitstag etwas Sonne zu tanken

Weitere Informationen über eine betriebsgesundheitliche Gestaltung von Arbeitsräumen finden Führungskräfte im AOK-Fachportal für Arbeitgeber.

Präventionsbericht 2022 erschienen

Trotz der anhaltenden Coronapandemie konnten die Krankenkassen im Jahr 2021 ihr Engagement bei Maßnahmen zur Prävention und Gesundheitsförderung verstärken und dem Niveau vor Beginn der Pandemie annähern. Das geht aus dem Präventionsbericht 2022 des GKV-Spitzenverbands und des Medizinischen Dienstes Bund hervor, an dessen Erstellung auch die AOK beteiligt war. 

Im Jahr 2021 gaben die Krankenkassen insgesamt rund 538 Millionen Euro für Prävention und Gesundheitsförderung aus. Der Schwerpunkt liegt auf betrieblicher Gesundheitsförderung (BGF), die in einer sich verändernden und deutlich hybrideren Arbeitswelt an Bedeutung gewinnt. 

In BGF-Maßnahmen investierten die Krankenkassen 247 Millionen Euro, die 1,8 Millionen Menschen in 18.437 Betrieben zugutekamen. 

Weitere Informationen finden Sie im Präventionsbericht 2022, der auf dem AOK-Fachportal für Arbeitgeber als Download zur Verfügung steht.

Stand

Erstellt am: 13.01.2023

Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.