Aktionen und Angebote im August

Neue Broschüre und Onlineseminar als Video: Starke Unternehmen

Nur mit engagierten Beschäftigten gelingt der unternehmerische Erfolg. Wie Führungskräfte die individuellen Stärken ihres Teams fördern können, dazu gibt es gleich zwei neue Medien im AOK-Arbeitgeberportal:

  • In der Broschüre „Starke Unternehmen“ wird gezeigt, wie es gelingt, mit Hilfe aus der Positiven Psychologie das Team zu stärken und das Sinnerleben im eigenen Arbeiten zu verdeutlichen. Sie lernen verschiedene Modelle der Ressourcenstärkung kennen und erfahren, wie sie in der Betrieblichen Gesundheitsförderung genutzt werden können, um die Zufriedenheit und Gesundheit der Mitarbeitenden zu fördern.
  • Mit demselben Thema beschäftigte sich auch das Online-Seminar im Juni, dessen Aufzeichnung jetzt als Video verfügbar ist: „Stärken stärken – Positive Psychologie im Unternehmen“. Im Video erklären die Experten, wie Erkenntnisse der Positiven Psychologie für Unternehmen, Führungskräfte und Beschäftigte nutzbar sind. Dazu erhalten sie konkrete Anregungen zur Förderung positiver Emotionen und Beziehungen, um gemeinsam Sinn zu erleben und Erfolge zu feiern. Ziel ist es, die eigenen Stärken aller in einem ressourcenorientierten Ansatz gut zu nutzen.

Endspurt Mit dem Rad zur Arbeit: Social Media Gewinnspiel im August

Noch bis zum 31. August läuft die Aktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ von AOK und ADFC. Im August startet das letzte Social-Media-Gewinnspiel dazu. Unter dem Motto „Runde Sache“ sind Teilnehmende aufgefordert, mit einem Foto auf Twitter oder Instagram zu zeigen, was sie motiviert, bis in den Herbst und Winter hinein mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. Unter allen, die mit dem Hashtag #mdrza in einem der beiden Social-Media-Kanäle posten, wird ein E-Bike von Fischer im Wert von über 2.000 Euro verlost. Wer teilnimmt, sollte nicht nur den Hashtag, sondern auch seine Teilnehmenden-ID posten, um beim Gewinnspiel dabei zu sein.

Schichtarbeit gesund gestalten: Neue Broschüre jetzt verfügbar

Rund jeder sechste Beschäftigte in Deutschland arbeitet im Schichtdienst. Ob im Rettungsdienst, am Hochofen oder in der Bäckerei: Viele Berufe bringen Arbeitszeiten mit sich, die jenseits der üblichen Tageszeiten liegen. Das kann für Beschäftigte zu einer echten Herausforderung werden, die sich körperlich, psychisch und damit auch auf das Sozialleben auswirkt. Umso wichtiger, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer wissen, wie sich Schichtarbeit gesund gestalten lässt. Die neue Broschüre „Schichtarbeit gesund gestalten“ schildert dazu Herausforderungen, zeigt aber auch, welche Chancen ein solches Arbeiten mit sich bringen kann.

Begrenzung einer Entsendung

Der GKV-Spitzenverband führt aus, dass sich Begrenzungen typischerweise durch die Eigenart der Beschäftigung ergeben. Wenn der Arbeitgeber mit seinem Beschäftigten aber entweder eine Art Entsendevereinbarung mit einer zunächst zeitlichen Befristung abschließt oder eine mündliche Abrede trifft, wonach die Arbeit vorübergehend mobil im Entsendestaat (hier Deutschland) ausgeübt wird, ist der Punkt nach Ansicht der Besprechungsteilnehmer erfüllt und eine Einstrahlung liegt vor. Die deutschen Rechtsvorschriften greifen dann nicht, sondern die des Heimatstaats. 

Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.