Aktionen und Angebote für Arbeitgeber: November

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: AOK-Vorsorgekampagne * Online-Programm: Gesund im Homeoffice * Fachbroschüre Minijobs * Mit dem Rad zur Arbeit * Trends & Tipps

„Deutschland, wir müssen über Gesundheit reden“ – auch bei der Arbeit

Krebsvorsorge kann Leben retten. Denn frühzeitiges Erkennen von Krebserkrankungen erhöht oft die Chance auf Heilung. Deshalb empfiehlt die AOK jetzt unter dem Motto „Deutschland, wir müs­sen über Gesundheit reden“ Beschäftigten und Arbeitgebern, Vorsorgeuntersuchungen wie­der stärker in Anspruch zu nehmen. Das ist umso wichtiger, als es einen deutlichen Rückgang bei Früherkennungsuntersuchungen gab – auch aufgrund der Angst, sich in Praxen mit Covid-19 an­zu­ste­cken.

Über die eigene Gesundheit zu sprechen ist ein gutes Mittel für Arbeitgeber, Beschäftigte dazu zu animieren, dasselbe zu tun. Auch wenn es manchmal unangenehme Themen wie Darm­krebs­vor­sor­ge sind: Offenheit ist der erste Schritt.

Neues AOK-Programm: Gesund im Homeoffice

Als Folge der Coronapandemie arbeiten immer noch Millionen Menschen von zu Hause. Das stellt Arbeitgeber und ihre Beschäftigten vor große Herausforderungen: Wie gelingt Führen aus der Fer­ne? Wie organisiere ich mich im Homeoffice? Wie funktioniert die Teamarbeit auf Distanz? Wie vereinbare ich Arbeit und Privates? Antworten darauf gibt das neue AOK-Online-Programm „Gesund im Homeoffice“. Führungskräfte und Arbeitnehmer erfahren darin, wie gesundes und effektives Arbeiten in den eigenen vier Wänden gelingen kann und wie gute Führung und Zu­sam­men­ar­beit auch virtuell möglich sind. Das Online-Programm umfasst insgesamt fünf Module:

  • Modul 1 steht unter dem Motto „Ich als Vernetzer“. Darin werden die Kernkompetenzen des Führens auf Distanz geschult. Wertschätzende Kommunikation, Unterstützung von Mit­ar­bei­tern und vertrauensvolle Zusammenarbeit sind wichtige Themen.
     
  • Modul 2 „Organisiert im Homeoffice“ widmet sich dem Thema Selbstmanagement. Strategien für den Start am Morgen werden ebenso behandelt wie Tipps für unterbrechungsfreies Ar­bei­ten, für Pausen sowie den Abschluss des Arbeitstags.
     
  • Modul 3 „Verbunden im Homeoffice“ setzt den Schwerpunkt auf die Koordination und Zu­sam­men­ar­beit virtueller Teams.
     
  • Modul 4 „Ausgeglichen im Homeoffice“ beschäftigt sich mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie, zum Beispiel durch die Abstimmung von Regeln im familiären Umfeld zu stö­rungs­frei­en Arbeitszeiten und gemeinsamen Pausen.
     
  • Modul 5 liefert unter dem Motto „Gut eingerichtet im Homeoffice“ hilfreiche Anleitungen für einen ergonomisch eingerichteten Arbeitsplatz und seine gesunde Nutzung.

Die Module des neuen AOK-Online-Programms „Gesund im Homeoffice“ dauern jeweils etwa 20 Minuten. Sie lassen sich jederzeit und überall online abrufen und werden nacheinander frei­geschal­tet. Sind mindestens vier Module absolviert, erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat.

Machen Sie sich und Ihre Beschäftigten fit für den Arbeitsalltag zu Hause und melden Sie sich beim kostenlosen Programm der AOK „Gesund im Homeoffice“ an.

Fachbroschüre: Kurzfristig Beschäftigte

Ob Weihnachtsgeschäft oder Inventur – es gibt viele Betriebe, die zum Jahresende Unterstüt­zung durch Aushilfen brauchen. Welche Besonderheiten bei der Einstellung von kurzfristig Be­schäf­tig­ten gelten, erfahren Arbeitgeber in der Fachbroschüre „Minijobs“. Beispielsweise kann der Ver­dienst über 450 Euro im Monat liegen, wenn der Minijobber als kurzfristig Beschäftigter ein­ge­stellt wird. Allerdings darf der Arbeitnehmer bei einer kurzfristigen Beschäftigung nicht län­ger als 70 Ar­beits­ta­ge oder drei Monate im Jahr beschäftigt werden. Die in der Co­ro­na­pan­de­mie ver­län­ger­ten Zeitgrenzen gelten ab November nicht mehr.

Was Arbeitgeber bei der Einstellung von geringfügig Beschäftigten beachten müssen, erfahren Sie in unserer Broschüre „Minijobs“.

Mit dem Rad zur Arbeit: eine Viertel Million Radler waren 2021 dabei

Corona zum Trotz: Für die AOK-Mitmachaktion „Mit dem Rad zur Arbeit“ schwangen sich wieder mehr als 250.000 Beschäftigte aufs Fahrrad. Geradelt wurde rund ums Homeoffice und der Weg zur Arbeit. Damit entgingen Beschäftigte nicht nur der Enge öffentlicher Verkehrsmittel, sie beug­ten auch Bewegungsmangel vor, verbesserten ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden. Insgesamt legten die Radler von Mai bis Ende August gemeinsam fast 34 Millionen Rad-Kilometer zurück und sparten damit 6,7 Tonnen CO₂ ein.

Zum ersten Mal fanden im Rahmen der Aktion auch zwei Online-Seminare statt, in denen Ar­beit­ge­ber viele praktische Anregungen und Arbeitshilfen für mehr Fahrradfreundlichkeit im Un­ter­neh­men erhielten. Die Seminare können sich Arbeitgeber auch jetzt noch auf der Webseite von „Mit dem Rad zur Arbeit“ im Video anschauen.

Warum es sich für Beschäftigte lohnt, in die Pedale zu treten, und wie Arbeitgeber die Teilnahme an der Aktion im nächsten Jahr begleiten können, erfahren Sie hier.

Trends & Tipps 2022: alle wichtigen Neuerungen online

Ab sofort sind alle gesetzlichen Neuerungen, die sich zum Jahreswechsel auf die So­zi­al­ver­si­che­rung auswirken, im AOK-Fachportal für Arbeitgeber abrufbar.

Die Themen im Überblick:

  • Elektronische AU-Bescheinigung und Datenaustausch
  • Minijobs – neue Pflichten für Arbeitgeber
  • Arbeitsentgelt und Beiträge – Neues in 2022
  • Beschäftigung von Altersrentnern
  • Bereit für die elektronisch unterstützte Betriebsprüfung
  • Versicherungspflicht – Neues im Statusfeststellungsverfahren
  • Neues im elektronischen Meldeverfahren
  • Entsendungen
  • Zuschusspflicht in der betrieblichen Altersversorgung

Die einzelnen Themen werden jeweils mit einem kurzen Video eingeführt. Zur zusätzlichen In­for­ma­ti­on bietet die AOK vertiefende Fachbeiträge zum Download an.

Hier erfahren Sie, was sich 2022 in der Sozialversicherung ändert.

Stand

Erstellt am: 16.11.2021

gesundes unternehmen – der Arbeitgeber-Newsletter der AOKAOK/Region ändern

Diese Beiträge stammen aus dem Arbeitgeber-Newsletter der AOK. Bleiben Sie auf dem Laufenden und erhalten Sie einmal im Monat kostenfrei Informationen aus den Themenbereichen Sozialversicherung und Gesundheit im Betrieb sowie zu den Angeboten und Leistungen der Gesundheitskasse speziell für Arbeitgeber.

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.