Teilnahme und Ausschluss vom eAU-Verfahren

Seite 4/4: Teilnahme und Ausschluss vom eAU-Verfahren
Nicht alle Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen werden auf das eAU-Verfahren umgestellt. Es gibt Ausnahmen.
Inhaltsübersicht

Für wen gilt das eAU-Verfahren?

Beteiligte am eAU-Verfahren sind

  • (Zahn-)Arztpraxen  
  • Krankenhäuser
  • Gesetzliche Krankenkassen
  • Arbeitgeber

Das neue eAU-Verfahren gilt nicht für:

  • Zeiten von Rehabilitations- und Vorsorgemaßnahmen
  • Privat krankenversicherte Arbeitnehmerinnen und -nehmer
  • Minijobs in Privathaushalten
  • Festgestellte AU-Zeiten durch Privatärzte oder Privatärztinnen sowie Ärzte und Ärztinnen im Ausland

Unveränderte Prozesse

Durch das elektronische Verfahren werden nicht alle Prozesse geändert. Es bleibt, dass Arbeitnehmer auch nach dem 1. Januar 2023 auf Wunsch eine Papierbescheinigung ihrer Arbeitsunfähigkeit von ihrer Ärztin oder ihrem Arzt erhalten. Diese ist aber nur für den Beschäftigten bestimmt.

Weiterhin müssen Mitarbeitende ihren Arbeitgeber unverzüglich informieren, wenn sie arbeitsunfähig erkranken.

Stand

Zuletzt aktualisiert: 23.01.2023

Inhaltsübersicht
Alle Artikel im Thema
Zurück zum Thema
Zurück
Weiteres zum Thema
Aktuelles
  • 04.01.2023 | Breites Themenspektrum
    Die kostenlosen Online-Seminare der AOK liefern praxisnahes Fachwissen für Arbeitgeber und Führungskräfte.
  • 10.01.2023 | SV-Broschüren
    Die Fachbroschüren zur Sozialversicherung stehen jetzt mit aktuellem Stand 2023 zur Verfügung.
  • Menschen unterhalten sich im Büro
    01.01.2023 | Arbeitgeberanteil ermitteln
    Jetzt online aus dem Brutto das Nettoentgelt der Beschäftigten für 2023 berechnen.
Expertenforum der AOK

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung - im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Neue Funktionen
Log-In-Bereich für Arbeitgeber jetzt komfortabler

Optimierter Service, eine neue Lesezeichenfunktion und die deutlich verbesserte Übersichtlichkeit machen den persönlichen Bereich für Arbeitgeber jetzt sehr viel nutzerfreundlicher. Probieren Sie es aus!

Kontakt zur AOK
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.