Online-Seminar

Minijobs

Beschreibung

Ein Einzelhandelskaufmann räumt ein Supermarktregal ein.

Minijobs werden auch als geringfügige Beschäftigungen bezeichnet. Dabei sind zwei Arten zu unterscheiden: die geringfügig entlohnte Beschäftigung (450‑Euro‐Job) und die kurzfristige Beschäftigung. Während Minijobber keine Steuern und Sozialversicherungsbeiträge zahlen und geringfügig Entlohnte sich auch von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen können, sind Minijobs für gewerbliche Arbeitgeber teurer als sozialversicherungspflichtige Beschäftigungen. Das Seminar informiert umfassend und praxisnah über die besonderen Regelungen.

Hinweise zur Teilnahme an Online-Seminaren

Informationen zum Seminar

freie Plätze
Termin: 30.03.2021 10:30 bis 12 Uhr
Beschreibung:

Über 6 Millionen Minijobber sind im gewerblichen Bereich tätig. Täglich erreichen die AOK zahlreiche Arbeitgeberfragen zur versicherungs­rechtlichen Beurteilung. Die Antworten haben wir für Sie im praxisnahen Online-Seminar „Minijobs 2021“ aufgearbeitet. Welche wesentlichen versicherungs‑, beitrags‑, arbeits‑ und melderechtlichen Aspekte einer geringfügig entlohnten und kurzfristigen Beschäftigung wichtig sind, zeigen Ihnen die Experten der AOK und Fachanwalt Dr. Peter Rambach.

 

In rund 60 Minuten erhalten Sie einen Überblick über alle relevanten Aspekte von geringfügigen Beschäftigungen. Individuelle Fragen beantworten AOK-Experten im Chat.

 

Inhalte:

  • Pflichten des Arbeitgebers bei der Beschäftigung von Minijobbern
  • Versicherungsrechtliche Besonderheiten
  • Arbeitsverträge
  • Minijob als Nebentätigkeit (Beurteilung mehrerer Minijobs, Aufnahme einer Zeittätigkeit, Mehrfachbeschäftigungen)
  • Arbeitsentgelt (Verzicht, Phantomlohn)
  • Überschreitung der 450‑€‐Grenze
  • Absicherung beim Arbeitsunfall
  • Anrechenbarkeit der Vorbeschäftigung
  • Begriffsklärung „Berufsmäßigkeit“
  • Versicherungsfreie Ausübung einer kurzfristigen Beschäftigung
  • Umgang mit Minijobbern bei Kurzarbeit
  • Klärung arbeitsrechtlicher Fragen (Urlaub, Entgeltfortzahlung, Kündigung)
Referent:

Klaus Herrmann,
SV-Experte der AOK

Dr. Peter Rambach,
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Kosten:

kostenfrei

Rubrik: Minijobs

Ihre Anmeldedaten

Alle *Felder sind Pflichtfelder.
Ansprechpartner/-in
Ihre Anmeldedaten
Unternehmen

Datenschutzhinweis

Wir be­nö­ti­gen von Ih­nen für die Be­ar­bei­tung Ih­rer An­fra­ge ei­ni­ge per­sön­li­che An­ga­ben. Ei­ni­ge Fel­der sind ent­spre­chend als Pflicht­feld ein­ge­rich­tet (*). Zur Er­leich­te­rung der Kon­takt­auf­nah­me mit Ih­nen bit­ten wir Sie auch um An­ga­be Ih­rer Te­le­fon­num­mer be­zie­hungs­wei­se Ih­rer E‑Mail-Ad­res­se.

All­ge­mei­ne In­for­ma­ti­o­nen zur Da­ten­ver­ar­bei­tung und zu Ih­ren Rech­ten fin­den Sie un­ter www.aok-bw.de/datenschutzrechte. Bei Fra­gen wen­den Sie sich bit­te an die AOK Ba­den-Würt­tem­berg, Pres­sel­stra­ße 19, 70191 Stutt­gart oder un­se­re/n Da­ten­schutz­be­auf­trag­te/n un­ter datenschutz@bw.aok.de.

Die Er­he­bung und Ver­ar­bei­tung Ih­rer Da­ten er­folgt auf frei­wil­li­ger Ba­sis. Ihr Ein­ver­ständ­nis kön­nen Sie oh­ne für Sie nach­tei­li­ge Fol­gen ver­wei­gern be­zie­hungs­wei­se je­der­zeit mit Wir­kung für die Zu­kunft wi­der­ru­fen. Ihr Wi­der­rufs­recht kön­nen Sie ge­gen­über der AOK Ba­den-Würt­tem­berg, Pres­sel­stra­ße 19, 70191 Stutt­gart wahr­neh­men. Sie kön­nen den Wi­der­ruf auch per E‑Mail sen­den an widerruf@bw.aok.de.

Weiteres zum Thema

Eine Büroangestellte sitzt hinter einem Bildschirm
Themenspezial
Trends & Tipps - Neues in der Sozialversicherung 2021

Aktuelle Informationen über die anstehenden Änderungen für Arbeitgeber zum Jahreswechsel im Überblick. 

Kontakt zur AOK Baden-Württemberg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Sie haben Fragen zu Versicherungs- und Beitragsrecht oder ähnlichem?
Grafik Firmenkundenservice
Die AOK informiert und berät Betriebe über gesundheitliche Maßnahmen.
Grafik e-mail
Haben Sie allgemeine Fragen oder Wünsche? Wir sind gerne für Sie da!