Aktionen und Angebote für Arbeitgeber: Juni

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: AOK-Urlaubsplaner * Digitale Präventionskurse * AOK-KundenCenter öffnen wieder

Jetzt neu zum Download: der AOK-Urlaubsplaner für 2021

Jedes Jahr hilft der AOK-Urlaubsplaner Arbeitgebern und Personalverantwortlichen, die Übersicht über die Urlaubswünsche und sonstigen Abwesenheiten der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu behalten. Wie bisher können bis zu 25 Beschäftigte im Urlaubsplaner erfasst werden. Durch die Wahl des Bundeslands werden die bundesweiten und regionalen Feiertage ins Dokument über­nom­men. Wenn auch an Wochenenden und Feiertagen gearbeitet wird, können Arbeitstage mit einem Klick markiert wer­den. Die einfache Bedienung des Urlaubsplaners macht ihn so beliebt: Seit seiner Einführung 2012 wurde das praktische PDF rund 1.160.523 Mal heruntergeladen.

Zum kostenlosen Download (eine Installation ist nicht notwendig)

Präventionskurse vorübergehend digital möglich

Ob Entspannungs- oder Ernährungs-Coaching – aufgrund der Kontaktbeschränkung in der Co­rona-Krise können viele Vor-Ort-Veranstaltungen zur Prävention nicht stattfinden. Damit die im Rah­men der Betrieblichen Gesundheitsförderung vom Arbeitgeber bezuschussten Kurse trotz­dem wei­ter­ge­führt werden können, dürfen sie jetzt auch digital stattfinden, zum Beispiel als Livestream. Diese Sonderregelung hat die Zentrale Prüfstelle Prävention als Ko­ope­ra­ti­ons­ge­mein­schaft der gesetzlichen Krankenkassen getroffen.

Die Sonderregelung gilt sowohl für bereits begonnene Kurse als auch für solche, die demnächst starten. Sie besteht bis zum 30. September 2020. Laut der Zentralen Prüfstelle Prävention, die Kurse nach den Vorgaben des Leitfadens Prävention des Spitzenverbands der gesetzlichen Kran­ken­kassen zertifiziert, sollte sich die digitale Umsetzung möglichst nah an dem Konzept der ur­sprüng­li­chen Präsenzveranstaltung orientieren.

Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrem Experten für Betriebliche Gesundheitsförderung.

AOK-KundenCenter bieten wieder persönliche Beratung vor Ort

Die AOK Baden-Württemberg öffnet wieder viele ihrer KundenCenter für eine persönliche Kunden­beratung nach Terminvereinbarung.

Dabei gelten für die persönliche Beratung umfassende Hygieneregeln wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und das Einhalten eines Sicherheitsabstands von mindestens 1,5 Meter. Desinfektionsmittel stehen vor Ort zur Verfügung. Die Zahl der Kunden, die sich zeitgleich in den Räumen eines KundenCenters aufhalten können, ist begrenzt.

Hier erfahren Sie, in welchem KundenCenter Sie telefonisch einen Termin vereinbaren können.

Stand

Erstellt am: 16.06.2020

Kontakt zur AOK Baden-Württemberg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Sie haben Fragen zu Versicherungs- und Beitragsrecht oder ähnlichem?
Grafik Firmenkundenservice
Die AOK informiert und berät Betriebe über gesundheitliche Maßnahmen.
Grafik e-mail
Haben Sie allgemeine Fragen oder Wünsche? Wir sind gerne für Sie da!