Aktionen und Angebote für Arbeitgeber: März

Lesen Sie im AOK-Arbeitgeber-Newsletter: Projekt GeNUSs * Barcamp „Gesundheitskunst“ * Experten antworten online * Online-Seminare als Video * Künstlersozialabgabe * Initiative „SCHAU HIN!“

Ausschreibung zum Projekt GeNUSs

Das Projekt „GeNUSs – Gesundheits-Netzwerk für Unternehmen der Sozialwirtschaft“ hat sich zum Ziel gesetzt, Fachkräfte durch gesundes Arbeiten in gesunden Organisationen zu sichern. Dies bezieht sich auf Unternehmen in Baden-Württemberg kleiner oder mittlerer Größe (<250 Beschäftigte), die in der Pflege-, Sozial- und/oder Gesundheitswirtschaft tätig sind. Sie können sich mit Ihrem Betrieb noch bis zum 31. März 2020 über das Bewerbungsformular mit einem kurzen Motivationsschreiben für die Teilnahme am Projekt bewerben. Sie werden bei der Ein­führung und Umsetzung von Betrieblichen Gesundheitsmanagement unterstützt. Dazu werden Fortbildungen, Beratungen und Inhouse-Seminare angeboten.  

Zur Ausschreibung

Interessierte können sich für weitere Informationen gerne auch noch kurzfristig zur 2. Kick-off-Veranstaltung anmelden. Kontakt: Tel. 0721 9349-733, genuss(at)diakonie-baden.de

Einladung zum Barcamp „Gesundheitskunst“

Am 30. April 2020 geht es für die Teilnehmer des Barcamps „Gesundheitskunst“ darum, ge­meinsam praxisnahe Ideen zu entwickeln, wie zukünftig gesundes Arbeiten gestaltet werden kann. Neue Strategien sollen gefunden werden, wie Belastungssituationen und Konflikte gelöst werden und welche Organisationskultur es braucht, um Gesundheit und Motivation zu stärken. Die Einladung richtet sich an Unternehmensverantwortliche, Gründer, Entrepreneure, Lei­tungs­kräf­te, Verbandsvertreter und Praktiker. Veranstaltungsort ist das Südwerk in Karlsruhe.

Anmeldung bis zum 29. April 2020 und mehr Informationen unter gesund-aber-sicher.de/​barcamp. Fragen beantwortet auch Christian Konrad, AOK Baden-Württemberg, Telefon 0711 25 93 77 14, E-Mail christian.konrad(at)bw.aok.de.

Das Barcamp ist eine gemeinsame Veranstaltung des Gesundheitsnetzes der Diakonie-Baden-Württemberg, der AOK Baden-Württemberg und der Berufsgenossenschaft für Ge­sund­heits­diens­te und Wohlfahrtspflege.

AOK-Expertenforum für Sozialversicherung – kostenfrei und schnell

Im AOK-Expertenforum beantworten die Fachleute der AOK knifflige Fragen aus dem So­zi­al­ver­si­che­rungs­recht unkompliziert und schnell online. An Werktagen erhalten Nutzer innerhalb von 24 Stunden eine Antwort. Das Angebot ist gratis nutzbar. Darüber hinaus können sich die Teil­neh­mer im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen oder sich durch die verschiedenen Fragen und Antworten klicken. Einfach registrieren und gleich die erste sozialversicherungsrechtliche Frage stellen.

Online-Seminare für später – jetzt als Video

In den Online-Seminaren der AOK informieren Fachleute Arbeitgeber zu aktuellen und relevanten Themen aus Sozialversicherung und Betrieblicher Gesundheit. Die bei Arbeitgebern sehr beliebten aktuellen Online-Seminare gibt es auch als Videos. Interessierte können sich die fachgerecht auf­be­rei­te­ten Inhalte so auch im Nachhinein ansehen.

Hier finden Sie eine Übersicht der aktuellen Videos.

Künstlersozialabgabe: Melden Sie Entgelte bis zum 31. März

Jedes Unternehmen, das Werke und Leistungen selbstständiger Künstler und Publizisten gegen Entgelt in Anspruch nimmt, muss die sogenannte Künstlersozialabgabe zahlen. Das gilt auch, wenn diese Personen selbstständig künstlerisch oder publizistisch tätig, aber nicht nach dem Künstlersozialversicherungsgesetz versichert sind, wie beispielsweise freiberufliche Autoren. Unter­neh­men sind verpflichtet, alle gezahlten Entgelte der Künstlersozialkasse bis zum 31. März 2020 mitzuteilen. Für das jeweils laufende Kalenderjahr und die Monate Januar und Februar des folgenden Jahres leisten abgabepflichtige Unternehmen Vorauszahlungen. Die Basis hierfür ist grundsätzlich das Vorjahr.

Weitere Informationen finden Sie in der AOK-Fachbroschüre „Künstlersozialabgabe“.

Früh übt sich: AOK fördert Medien- und Gesundheitskompetenz

Die Initiative „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“ unterstützt Eltern bereits seit 2003 dabei, Kindern ein gesundes Aufwachsen mit Medien zu ermöglichen. Nun ist auch der AOK-Bundesverband Partner der Initiative geworden. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Ersten und dem ZDF bietet die AOK Eltern, Er­zie­hern und Lehrern mit Kindern bis 13 Jahren Orientierung bei der Mediennutzung. Die Beteiligten sind sich einig, dass die Vermittlung von Medienkompetenz und digitaler Gesundheitskompetenz von jungen Jahren an die beste Voraussetzung ist, um Kinder im kritischen Umgang mit den mo­der­nen Medien zu unterstützen. So wird auch ein Beitrag zur Prävention von Onlinesucht ge­leis­tet, zum Beispiel vor suchtähnlichem Verhalten mit Computerspielen oder sozialen Netzwerken. Und von einer hohen Medien- und Gesundheitskompetenz profitieren letztlich auch spätere Ar­beit­geber.

Weitere Informationen zur Initiative

Stand

Erstellt am: 11.03.2020

Kontakt zur AOK Baden-Württemberg AOK/Region ändern
Grafik Ansprechpartner
Sie haben Fragen zu Versicherungs- und Beitragsrecht oder ähnlichem?
Grafik Firmenkundenservice
Die AOK informiert und berät Betriebe über gesundheitliche Maßnahmen.
Grafik e-mail
Haben Sie allgemeine Fragen oder Wünsche? Wir sind gerne für Sie da!