Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren

Entgeltfortzahlung und Ausgleichsverfahren

Beschreibung

Wenn ein Mitarbeiter wegen Krankheit arbeitsunfähig ist, erhält er für längstens sechs Wochen sein Entgelt fortgezahlt. Dieser Anspruch ist im Entgeltfortzahlungsgesetz festgelegt. Die Broschüre stellt die gesetzlichen Regelungen und ihre Anwendung in der betrieblichen Praxis vor: Wer ist anspruchsberechtigt? Welche Entgeltarten werden im Krankheitsfall weitergezahlt? Was ist bei einer wiederholten Arbeitsunfähigkeit zu beachten?

Gegen das finanzielle Risiko des Ausfalls von Mitarbeitern wegen Krankheit oder auch Mutterschaft sind Arbeitgeber wirksam abgesichert – mit der Entgeltfortzahlungsversicherung.

Ergänzt wird die Broschüre um arbeitgeberrelevante Informationen zum Krankengeld und zur neuen elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (eAU).

Inhalte

  1. Rechtliche Bestimmungen
  2. Anspruchsvoraussetzungen
  3. Dauer der Entgeltfortzahlung
  4. Höhe der Entgeltfortzahlung
  5. Anzeige/​Nachweis/​Begutachtung
  6. Ende des Arbeitsverhältnisses
  7. Schadenersatz
  8. Entgeltfortzahlungsversicherung
  9. Krankengeld