Expertenforum - Mutterschutz

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

  • 01
    Mutterschutz
    Sehr geehrtes Expertenteam,

    wir haben eine Mitarbeiterin, die momentan schwanger ist. Sie würde so ab September in Mutterschutz gehen. Nun hat Sie aber gefragt,
    ob es möglich wäre, während dieser Zeit, doch arbeiten zu kommen.Sie ist Vollzeit-Angestellte, würde ab in der Mutterschutzfrist nur eine halbe bis
    dreiviertel-Tätigkeit aufnehmen wollen. Ist das denn möglich? Und wie wird dies angerechnet?
    Bitte um Rückinfo. Vielen Dank.
  • 02
    RE: Mutterschutz

    Hallo S.P.,

     

    der Arbeitgeber darf eine schwangere Frau in den letzten sechs Wochen vor der Entbindung nicht beschäftigen (Schutzfrist vor der Entbindung), soweit sie sich nicht zur Arbeitsleistung ausdrücklich bereit erklärt (§ 3 Abs. 1 Satz 1 MuSchG).

     

    Somit besteht für die schwangere Frau die Möglichkeit, sich gegenüber ihrem Arbeitgeber ausdrücklich zur Arbeitsleistung bereit zu erklären. Diese Entscheidung kann sie jederzeit für die Zukunft widerrufen.

    Der Anspruch auf Mutterschaftsgeld ruht jedoch, soweit und solange die Arbeitnehmerin beitragspflichtiges Arbeitsentgelt erhält.

     

    Mit freundlichen Grüßen

     

    Ihr Expertenteam

Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern