Expertenforum - Krank nach Aussteuerung

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Krank nach Aussteuerung
    Hallo Expertenteam,

    ein Mitarbeiter bei uns hat nach einer Aussteuerung die Arbeit wieder aufgenommen. Noch einigen Wochen ist jetzt wieder eine Krankheit aufgetreten. Diese Krankheit ist auch innerhalb der 6 Monate aufgetreten. Muss hier erneut auf Vorerkrankung zu der Krankheit mit der Aussteuerung angefragt werden? Würde dann, bei Anrechenbarkeit, sofort wieder die Aussteuerung ziehen? Oder gibt es hier einen Anspruch auf Lohnfortzahlung?

    Vielen Dank und
    Viele Grüße
    Arne Myrach
  • 02
    RE: Krank nach Aussteuerung
    Sehr geehrter Herr Myrach,
     
    die Frage nach einem möglichen Anspruch auf Lohnfortzahlung betrifft arbeitsrechtliche Regelungen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir im Rahmen dieses Forums zu Fragen des Arbeitsrechts keine Stellungnahme abgeben können. Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen erhalten Sie u. a. von Arbeitgeberverbänden, Kammern (Handwerkskammer, Industrie- und Handelskammer) sowie Fachanwälten für Arbeitsrecht.
     
    Grundsätzlich gilt:
     
    Für Versicherte, die im letzten Dreijahreszeitraum wegen derselben Krankheit für 78 Wochen Krankengeld bezogen haben, besteht nach Beginn eines neuen Dreijahreszeitraums ein neuer Anspruch auf Krankengeld wegen derselben Krankheit. Dies gilt allerdings nur, wenn sie bei Eintritt der erneuten Arbeitsunfähigkeit mit Anspruch auf Krankengeld versichert sind und in der Zwischenzeit mindestens 6 Monate nicht wegen dieser Krankheit arbeitsunfähig und erwerbstätig waren oder der Arbeitsvermittlung zur Verfügung standen.
     
    Für eine konkrete Beurteilung empfehlen wir Ihnen die Kontaktaufnahme mit der Krankenkasse des Arbeitnehmers, da dort alle Daten für eine abschließende Bewertung des Krankengeldanspruchs vorliegen.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
    Themenbereich:
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern