Expertenforum - Gleitzone

© ZORAN ORCIK / Adobe Stock
Expertenforum

Experten antworten auf Ihre Fragen zur Sozialversicherung

Fragen Sie Experten zu allen Aspekten der Sozialversicherung – im Expertenforum der AOK. An Werktagen bekommen Sie innerhalb von 24 Stunden eine Antwort.

Darüber hinaus können Sie sich im Expertenforum mit anderen Nutzern zu persönlichen Erfahrungen im Umgang mit der Sozialversicherung austauschen.

Fragen zum Jahreswechsel

Zum Jahresbeginn 2021 und auch schon im Herbst 2020 stehen wieder zahlreiche Neuerungen in der Sozialversicherung auf dem Programm. Darüber informieren wir bereits ab September in einem Themenspezial. Für Fragen zu den einzelnen Themen haben wir ein spezielles Expertenforum Jahreswechsel eingerichtet.

  • 01
    Beschäftigung von Altersrentner
    Ein Mitarbeiter von uns hat einen Rentenantrag gestellt. Ihm wurde mitgeteilt, dass er die Möglichkeit hat ab 01.09.2020 Altersrente für besonders langjährig Versicherte zu beziehen. Er bezieht somit Rente vor Erreichen der Regelaltersgrenze. Der Mitarbeiter soll bis zum 31.12.2020 weiterhin bei uns beschäftigt werden.
    Ist es richtig, dass der Mitarbeiter aufgrund der angepassten Hinzuverdienstgrenze auf 44.590,- Euro vom 01.09.2020 - 31.12.2020 weiterhin sein normales Bruttogehalt (insgesamt wird das für die 4 Monate nicht mehr als 44.590,- Euro übersteigen inkl. Einmalzahlungen, etc.) beziehen kann?
    Sobald der Mitarbeiter seinen Rentenbescheid vorgelegt hat, würden wir ihn mit dem Beitragsgruppenschlüssel 3 1 1 1 und Personengruppenschlüssel 120 umschlüsseln. Ist das korrekt?
    Sind weitere Tätigkeiten für die Krankenkasse notwendig? Mir ist nichts bekannt, dass es Einschränkungen gibt und der Mitarbeiter ab 01.09.2020 nur noch verkürzt arbeiten darf. Er wäre somit ab 01.09.2020 offiziell als Altersvollrentner mit geänderten Beitragsgruppenschlüssel und Personengruppenschlüssel mit gleichbleibendem Gehalt / Arbeitszeit / etc. tätig.
  • 02
    RE: Beschäftigung von Altersrentner
    Hallo Kurzarbeit – Entgeltfortzahlung,
     
    um die Weiterarbeit oder Wiederaufnahme einer Beschäftigung nach Renteneintritt zu erleichtern, hat die Bundesregierung die im jeweiligen Kalenderjahr geltende Hinzuverdienstgrenze für das Jahr 2020 von 6.300 Euro auf 44.590 Euro angehoben. Jahreseinkünfte bis zu dieser Höhe führen somit nicht zu einer Kürzung einer vorgezogenen Altersrente.
    Somit kann der Mitarbeiter in Ihrer Schilderung ab dem Rentenbeginn im Zeitraum vom 01.09.2020 bis zum 31.12.2020 – wie geplant – weiterhin sein bisheriges Bruttoentgelt beziehen, da die vorübergehend erhöhte Hinzuverdienstgrenze damit nicht erreicht wird.
     
    Wie Sie schon korrekterweise vermuten, wird bei der Anmeldung zum 01.09.2020 der Beitragsgruppenschlüssel „3111“ mit dem Personengruppenschlüssel „120“ verwendet.
     
    Mit freundlichen Grüßen
     
    Ihr Expertenteam
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern