Online-Seminar

Generation Z – wie wir einander verstehen können

Beschreibung

Mann springt sinnbildlich für seinen Erfolg über einen stilisierten Graben.

Oftmals wird Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) beendet, bevor es begonnen hat. Dabei ist BGM heute zu einem wichtigen Erfolgsfaktor für Unternehmen und Institutionen geworden. Mit dem entsprechenden Instrumentarium und der Implementierung angepasster Maßnahmen werden im Unternehmen Führung, Personal und Kultur positiv beeinflusst.

Informationen zum Seminar

ausgebucht
Termin: 20.10.2021 09 bis 12:30 Uhr
Beschreibung:

Angesichts des demografischen Wandels und dem Ringen geeignete Nachwuchskräfte zu finden, müssen Unternehmen jetzt handeln, damit sie auch in Zukunft noch als Arbeitgeber attraktiv sind. Erfolgreich können Unternehmen nur sein, wenn sie sich rechtzeitig auf die verschiedenen Generationen in der Arbeitswelt einstellen und die intergenerative Zusammenarbeit fördern.
 

Bis zu fünf verschiedene Generationen bringen heute ihre unterschiedlichen Sichtweisen und Bedürfnisse mit an den Arbeitsplatz. Die jetzt frisch auf den Arbeitsmarkt strömende Generation Z ist die erste, die komplett im digitalen Zeitalter aufgewachsen ist, sozusagen mit dem Smartphone in der Hand. Sie trifft auf die Generationen X und Y, die Baby Boomer und die Traditionalisten.
 

  • Jede Generation hat dabei ihre ganz eigenen Erwartungen an den Job und die Zusammenarbeit untereinander.
  • Jede Generation hat auch ihre eigenen Vorstellungen von einem gelungenen Arbeitsumfeld, dem Aufgabenfeld und dem Arbeitgeber.
  • Jede Generation hat zudem andere Bedürfnisse an Mitarbeiterführung und ‑entwicklung, eine, die sich an den eigenen Bedürfnissen ausrichtet und auf individuelle Lebensphasen eingeht.
     

Wichtig ist es, sich mit den jungen Menschen auseinanderzusetzen und sie zu verstehen. Wie tickt die Generation Z? Welche Herausforderungen bringt die Generation Z und welche Potenziale bietet sie? Wie gelingt der Brückenschlag zwischen den unterschiedlichen Generationen und braucht es ein Umdenken in der Arbeitswelt?
 

Fragen, die Rüdiger Maas (Diplom-Psychologe) auf Basis aktueller Forschung in seinem Vortrag pointiert und anschaulich beantwortet. Darüber hinaus setzt er Impulse und zeigt Lösungswege für ein konstruktives Miteinander auf.
 

Im Anschluss wird es vertiefte Themenvorträge zur „Rekrutierung der Generation Z“ beziehungsweise zur „Kommunikation der verschiedenen Generationen“ geben. Begleitet wird Herr Maas durch die Soziologin Kathrin Peters, Generationenforscherin, Fachbuchautorin und wissenschaftliche Leiterin des Instituts für Generationenforschung.

Referent:

Rüdiger Maas (Diplom-Psychologe)
Kathrin Peters (Soziologin B.A.)

Ansprechpartner:

Heiko Bibrack
heiko.bibrack@by.aok.de

Kosten:

kostenfrei

Rubrik: BGM-Netzwerktreffen
Hinweise:
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern