UVEX WINTER HOLDING GmbH & Co. KG

Steckbrief
Logo Uvex Group
Die UVEX WINTER HOLDING ermittelte mit ihrem 850 Mitarbeiter am Standort Fürth Verbesserungsvorschläge für die betriebliche Gesundheit über Kreativtechniken wie Brainwriting und -walking.
Branche
Kunststoff verarbeitende Industrie
Region
Bayern
Unternehmensgröße
2.300 Mitarbeiter weltweit, davon ca. 850 Beschäftigte am Standort Fürth

protecting people. Das Unternehmensmotto ist auch für die Mitarbeiter erlebbar

Seit über 90 Jahren verpflichtet sich die uvex group mit aktuell rund 2.700 Mitarbeitern weltweit der Mission und gleichzeitigem Arbeitgebermarkenversprechen protecting people. „Uns ist die Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern, die uns bei unserer Mission unterstützen, sehr wichtig“, so Michael Winter, geschäftsführender Gesellschafter der uvex group.

Mit innovativen und hochwertigen Produkten leistet die uvex group einen Beitrag zum Schutz des Menschen in Sport, Freizeit und Beruf. Im eigenen Unternehmen hat die uvex group den Anspruch, die Gesundheit der Beschäftigten nicht nur zu schützen, sondern viel mehr aktiv zu fördern. Mit vielfältigen Angeboten im Betrieblichen Gesundheitsmanagement wird die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter erhalten und vorangebracht. Die Gesundheit der uvex Mitarbeiter steht an erster Stelle. Sie entscheidet über das persönliche Wohlbefinden jedes Einzelnen und ist damit die wichtigste Voraussetzung, um die Herausforderungen des beruflichen Alltags zu meistern.

Arbeitssituationserfassung: Belastungen erkennen, Lösungen erarbeiten

Zur Erfassung und Reduktion insbesondere der psychischen Belastungen wird die Arbeitssituation analysiert. Seit Mai 2013 werden in verschiedenen Abteilungen kontinuierlich sogenannte Arbeitssituationserfassungen von Experten der AOK Bayern durchgeführt. An zwei Terminen werden in je zweistündigen Sitzungen mit den Beschäftigten zuerst Belastungen gesammelt und im Anschluss Lösungsvorschläge und Verbesserungsideen erarbeitet. Durch den Einsatz von Kreativitätstechniken wie Brainwriting und -walking kommen auch sonst eher stille Mitarbeiter zu Wort. Zudem werden innerhalb kurzer Zeit auf diese Weise viele, vor allem kreative und mitarbeiternahe Vorschläge gesammelt. Diese Art der Generierung von Verbesserungsideen ist effektiv und ressourcenschonend und bietet eine gute Grundlage für die jeweilige Abteilung, um mit den Ergebnissen weiterzuarbeiten.

Die Angebotsvielfalt bringt für jeden das Richtige mit sich

Der regelmäßig tagende Arbeitskreis Gesundheit hat gemeinsam Ziele im betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) festgelegt und eine intensive Analyse der Arbeitsbedingungen angestoßen. Ergebnis der gründlichen Bestandsaufnahme ist ein breitgefächertes Angebot an Maßnahmen und Aktionen, das stetig wächst. Bei der Vielfalt der Angebote lässt sich für jeden Mitarbeiter das Richtige finden.

Mit Aktionstagen rund um den Arbeits- und Gesundheitsschutz wird das Gesundheitsbewusstsein der Mitarbeiter gestärkt. Besondere Themen werden zielgruppengerecht aufbereitet und angeboten, wie der Workshop rund um das Thema Sucht für die Auszubildenden.

Dass auch ein gutes Betriebsklima etwas ganz Wesentliches für Gesundheit und Motivation ist, steht für die uvex group ebenfalls fest. Aus diesem Grund wurden mehrere Personen zu Mediatoren ausgebildet, um im Bedarfsfall bei Konflikten vermitteln zu können.

Tue Gutes und rede darüber

Ohne die richtige Kommunikation kann selbst das beste Programm nicht erfolgreich sein. Daher wird das BGM in der uvex group verstärkt beworben. Die Kommunikation erfolgt über verschiedene Kanäle wie beispielsweise das Intranet, die Mitarbeiterzeitung oder Aushänge. Auch über die Führungsebene werden Maßnahmen kommuniziert. Aufgrund der Unterstützung der Führungskräfte sowie der guten Vorab-Kommunikation werden die Angebote und Maßnahmen von den Beschäftigten gut und gerne angenommen. Das vielseitige Engagement im BGM hat zu einer Verbesserung der Arbeitszufriedenheit geführt. Insbesondere die verstärkte Kommunikation und die Verbesserung der Mitwirkungsmöglichkeiten wirken sich positiv auf die Leistungsbereitschaft und die emotionale Bindung der Beschäftigten an das Unternehmen aus.

AOK-Ansprechpartner für dieses Praxisbeispiel
Johanna Schrödel
Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement
AOK Bayern - Die Gesundheitskasse
Bereich Gesundheitsförderung
Stromerstraße 5
90330 Nürnberg
0911 – 218549
Kontakt zur AOK Bayern AOK/Region ändern
Grafik Firmenkundenservice
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.
Grafik Firmenkundenservice
Hier finden Sie die Bankverbindungen und die Betriebsnummer der AOK Bayern