Früh übt sich: AOK fördert Medienkompetenz bei Kindern
21.04.2020 | Initiative für Kinder

Früh übt sich: AOK fördert Medienkompetenz bei Kindern

Als Partner der Initiative „SCHAU HIN! Was dein Kind mit Medien macht“ unterstützt die AOK Eltern und Erzieher dabei, Kindern einen gesunden Umgang mit Smartphone und Internet zu vermitteln.

Bewährte Initiative mit starken Partnern

Die Initiative „SCHAU HIN! Was Dein Kind mit Medien macht.“ leistet Eltern bereits seit 2003 Hilfestellung dabei, Kindern ein gesundes Aufwachsen mit Medien zu ermöglichen. Nun ist auch der AOK-Bundesverband Partner der Initiative geworden. Gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, dem Ersten und dem ZDF bietet die AOK Eltern, Erziehern und Lehrern mit Kindern bis 13 Jahren Orientierung bei der Mediennutzung.

Frühe Medienerziehung beugt Onlinesucht vor

Die Beteiligten sind sich einig, dass die Vermittlung von Medienkompetenz und digitaler Gesundheitskompetenz von jungen Jahren an die beste Voraussetzung ist, um Kinder im kritischen Umgang mit den modernen Medien zu unterstützen. So wird auch ein Beitrag zur Prävention von Onlinesucht geleistet, zum Beispiel vor suchtähnlichem Verhalten mit Smartphone, Computerspielen oder sozialen Netzwerken. Und von einer hohen Medien- und Gesundheitskompetenz profitieren letztlich auch spätere Arbeitgeber.

Stand

Erstellt am: 21.04.2020

Kontakt zur AOK AOK/Region wählen
Grafik Ansprechpartner
Ihr Ansprechpartner steht Ihnen gerne für Ihre Fragen zur Verfügung.
Grafik e-mail
Melden Sie uns Ihr Anliegen, wir antworten umgehend oder rufen Sie zurück.