Wieso werden depressive schnell als Sozialschmarotzer behandelt?

Die klugen Ratschläge: Andere gehen dann einmal ein bzw. zwei Wochen in die Klinik und dann ist wieder gut. Sie sind arbeitsfähig, denn in der Reha-Klinik wurde Sie so eingeschätzt. Dass nach der Heimkehr aus der "Käse-Glocke" in die kalte Wirklichkeit alles schlimmer geworden ist, kann der behandelnde Arzt zwar bestätigen, doch interessiert das niemanden, jetzt gibt es noch mehr Druck und ich gerate ins Bermuda-Dreieck von Arbeitsagentur, Jobcenter und Krankenkasse. Dann bin ich noch von Obdachlosigkeit bedroht, da ich die Miete nicht zahlen kann. Negative Schufa-Auskunft tut ihr Übriges. Nun ärgere ich mich, dass ich den Weg überaupt eingeschritten bin, besser ich hätte alles mit mir selbst ausgemacht.

Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

Beste Antwort