#Sport am 26.05.2021

Wasserski, Kiten, Paddeln und Co.: Wassersport in Baden-Württemberg

Ein Pärchen paddelt als rasante Wasserski-Alternative mit einem Kajak einen Fluss entlang.
iStock / Tempura

Wind, Wellen, Wasser: Warum Wassersport nicht nur viel Spaß macht, sondern auch gesund ist und wo du in Baden-Württemberg das kühle Nass aktiv genießen kannst.

Egal, für welche Art von Wassersport du dich entscheidest: Baden-Württemberg bietet mit seinen unzähligen Seen und Flüssen ideale Voraussetzungen für Wasserratten. Wir stellen dir ebenso erfrischende wie facettenreiche Wassersportarten vor, sprechen mit einem leidenschaftlichen Kitesurfer und zeigen dir tolle regionale Hotspots.

Wasserski und Wakeboard: rasanter Ritt über die Wellen

Sowohl Wasserski als auch Wakeboarding fristen hierzulande schon lange kein Nischendasein mehr. An immer mehr kleinen und großen Gewässern locken Wasserskianlagen mit der Kombination aus Sport, Natur und Nervenkitzel. Besondere Voraussetzungen oder Vorwissen brauchst du für diesen Wassersport nicht. Jeder, der schwimmen kann, darf sein Talent unter Beweis stellen. Per Seilbahn wirst du auf Skiern über das Wasser gezogen. Dabei gilt es vor allem, das Gleichgewicht zu halten und die nötige Körperspannung aufzubauen. Ansonsten bleibt der eine oder andere unfreiwillige Fall ins Wasser nicht aus.

Da die meisten Wasserskianlagen jedoch an ruhigen Gewässern liegen, haben Neulinge den Dreh schnell raus. Und wer einmal den Ritt über die Wellen gewagt hat, der hört so schnell nicht wieder auf damit. Laut dem Deutschen Wasserski- und Wakeboardverband (DWWV) hat Wasserski ein riesiges Potenzial. Rund ein Viertel aller Anfänger entscheiden sich nach ihrer Premiere für eine Dauerkarte. Das Wakeboarden ist mittlerweile sogar noch beliebter. Besonders jüngere Wassersport-Fans sind von dem „Snowboard fürs Wasser“ begeistert, da es für Tricks und Sprünge besser geeignet sind. Sonderlich gefährlich ist der Sport übrigens nicht. Mögliche Stürze lassen sich durch spezielle Schutzwesten abdämpfen.

Aktuelle Corona-Regeln in Baden-Württemberg

Bitte beachte die aktuellen Regelungen in Baden-Württemberg im Zuge der Corona-Pandemie. Je nach Inzidenzhöhe gibt es Lockerungen oder Einschränkungen im öffentlichen Leben.

Einen Überblick über alle Corona-Regelungen in Baden-Württemberg erhältst du auf der Website der Landesregierung.

Kiten aus Leidenschaft – die wahre Freiheit

AOK-Mitarbeiter Pascal Hubert, Jahrgang 1966, gehört zur ersten Surfer-Generation. Aufgewachsen in Paris, macht er als Jugendlicher zusammen mit seinem Vater erste Erfahrungen auf dem Surfbrett in der Bretagne. Seitdem gehören Wasser, Wind und er zusammen. Das Kitesurfing entdeckt er um die Jahrtausendwende für sich – und ist direkt hin und weg: „Ich war begeistert. Es macht so viel Spaß. Über die Wellen zu schweben, ist Freiheit“, schwärmt Pascal Hubert. Seine waghalsigen Sprünge sind bis zu zehn Meter hoch und 50 Meter weit. Helm und Körperschutz verstehen sich dabei von selbst und sind vorgeschrieben.

Hubert verbringt jede freie Minute auf dem Wasser und ist fast jedes Wochenende beim Wakeboarding. Sein persönliches Highlight sind allerdings jedes Jahr drei Wochen im brasilianischen Fischerdorf Macapá im Amazonas-Delta. Mit flachen Lagunen, perfekten Wellen und Windgarantie ist der Ort ein Paradies für Kitesurfer. „Ich stehe von Sonnenauf- bis Sonnenuntergang auf dem Brett. Ich liebe es, mit hoher Geschwindigkeit über das Wasser zu flitzen und durch die Luft zu fliegen“, so Hubert. Neben der sportlichen Herausforderung fasziniert ihn die Verbindung mit der Natur und den Elementen: „Einmal war ein dunkler Schatten unter mir. Es war aber kein Hai, sondern es waren Delfine, die unten und neben meinem Brett mit mir um die Wette schwammen. Das war ein ganz tolles Erlebnis“, erzählt er.

Pascal Huberts Surf-Leidenschaft hat ihn schon an viele Orte geführt. Australien steht dabei noch auf seiner Wunschliste. Wer selbst einmal abheben möchte über den Wellen, kann dies auch hervorragend in Baden-Württemberg ausprobieren. Erstklassige Bedingungen dafür bietet dir zum Beispiel der Schluchsee im südlichen Schwarzwald. 

Wassersport: Segelst du noch oder paddelst du schon?

Immer mehr Wassersport-Fans erliegen der Faszination des Segelns. Knapp acht Millionen Menschen gehen mittlerweile regelmäßig aufs Wasser, um den Segelsport in all seinen Facetten zu erleben. Dazu zählt zum Beispiel auch das Windsurfen – eine der jüngsten olympischen Segeldisziplinen. In den 1960er Jahren gegründet, gilt sie übrigens als die „Mutter aller Trendsportarten“. In Baden-Württemberg gibt es zahlreiche Seen, die sich zum Windsurfen eignen. Neben dem bekannten Bodensee kannst du unter anderem auf dem Erlichsee, Kollersee, Schluchsee oder Riedsee das Segel in den Wind drehen.

Ein weiterer Wassersport, der voll im Trend liegt, ist Stand-Up-Paddling, kurz SUP. Du findest in Baden-Württemberg unzählige große und kleine Flüsse, die perfekt für deine ersten Versuche auf dem Board geeignet sind. Egal, ob Neckar, Rhein, Donau, Jagst oder Kocher – tolle Touren bieten sich im gesamten Ländle an. Dabei ist SUP für die ganze Familie geeignet und einfach zu lernen. Du musst lediglich schwimmen können und über eine „normale“ Fitness verfügen.

Damit du dich als Anfänger sicher auf dem Wasser fühlst, sollte bei deinen ersten Versuchen ein SUP-Lehrer mit dabei sein. Der eine oder andere Fall ins Wasser wird sich zwar nicht vermeiden lassen, doch mit der richtigen Technik und mit etwas Übung hast du den Dreh schnell raus. Viele SUP-Anbieter haben spezielle Anfänger-Kurse im Angebot. Übrigens tust du mit SUP auch deiner Gesundheit etwas Gutes:

  • es kräftigt die Schulter-, Rücken- und Rumpfmuskulatur,
  • trainiert Koordination, Ausdauer und Kraft,
  • sorgt für eine aufrechte und gesunde Körperhaltung,
  • reduziert oder beugt Rückenschmerzen vor.

Weitere ausführliche Informationen über Stand-Up-Paddling findest du hier.

4 schöne Wassersport-Regionen in Baden-Württemberg

Vom Schluchsee bis Friedrichshafen: Baden-Württemberg bietet dir perfekten Bedingungen für dein individuelles Wassersport-Erlebnis. Ob Wasserski, Segeln, Kanufahren oder Kitesurfen – hier findest du einige ausgesuchte Wasserspaß-Hotspots für jeden Geschmack.

Diese Website nutzt Google Maps – klicken Sie zur Aktivierung auf den Button. Ich stimme zu, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen
Schluchsee im südlichen Schwarzwald

Der im südlichen Schwarzwald gelegene Schluchsee ist ein ehemaliger Gletschersee, der sich zu einem beliebten Bade- und Wassersportzentrum entwickelt hat. Hier kommen Surfer und Segler dank erstklassiger Bedingungen voll auf ihre Kosten. Das saubere Wasser, die herrliche Landschaft sowie zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten laden zu einem ebenso aktiven wie erholsamen Urlaub ein.

Friedrichshafen am Bodensee

Wenn du schon immer mal Wasserskifahren ausprobieren wolltest, bietet sich ein Besuch in Friedrichshafen am Bodensee an. Hier findest du über die Terrasse im Westen des Strandbads in Friedrichshafen das Areal eines Anbieters, der dir die Grundlagen des Wasserskifahrens beibringt. Fortgeschrittene können sich wiederum ein individuelles Programm zusammenstellen lassen. Entspannte Fahrten mit dem Tretboot oder eine Stand-Up-Paddling-Tour sind ebenfalls im Angebot.

Titisee im Schwarzwald

Wenn du schon immer mal Wasserskifahren ausprobieren wolltest, bietet sich ein Besuch in Friedrichshafen am Bodensee an. Hier findest du über die Terrasse im Westen des Strandbads in Friedrichshafen das Areal eines Anbieters, der dir die Grundlagen des Wasserskifahrens beibringt. Fortgeschrittene können sich wiederum ein individuelles Programm zusammenstellen lassen. Entspannte Fahrten mit dem Tretboot oder eine Stand-Up-Paddling-Tour sind ebenfalls im Angebot.

Breitenauer See

Beim Stand-Up-Paddling auf dem himmelblauen Breitenauer See kommst du schnell in Urlaubsstimmung. Der etwa 40 Hektar große See bietet die größte Wasserfläche in Nordwürttemberg. Er liegt mitten in einem Naherholungsgebiet im Landkreis Heilbronn. Direkt am gleichnamigen Campingpark liegt ein SUP-Verleih, der dich mit einem passenden Board ausstattet. Momentan wird der See allerdings saniert, sodass er frühestens Ende 2022 für Freizeitaktivitäten zur Verfügung steht. Dennoch lohnt es sich, den Breitenauer See im Hinterkopf zu behalten.

Wasserski, Kiten oder Paddeln? Was für ein Wassersport-Typ bist du?

3 Personen haben abgestimmt
Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
oder
Frage stellen