#Wandern am 18.02.2020 aktualisiert am 14.02.2020

Heilsam gegen Stress: Alpaka Wanderungen in Baden-Württemberg

Mädchen streichelt Alpaka
iStock: JeffGoulden

Auf unzähligen Höfen in Baden-Württemberg ist das Alpaka mittlerweile zuhause. Wir stellen dir fünf beliebte Alpakafarmen im Ländle vor.

Sie sind mehr als nur flauschig und niedlich: Alpakas tun unserer Seele gut, sind sanftmütig und sehr friedliebend. Vielleicht ist das der Grund, warum es immer mehr dieser Anden-Kamele nicht nur in Baden-Württemberg, sondern bundesweit gibt. Vor etwa zehn Jahren lebten in Deutschland nur 6.500 Alpakas – heute sind es nach Schätzungen des Alpaka-Zucht-Verbandes schon weit mehr als 20.000. Von Mannheim bis zum Bodensee sind die knuffigen Tiere auf knapp zehn Höfen anzutreffen.

Was sind eigentlich Alpakas?

Vorweg: Alpakas sind keine Lamas, haben aber viel mit ihnen gemeinsam. Beide gehören zur Familie der Kamele (genauer gesagt der „Neuweltkamele“), sind kleiner als ihre „Altweltkamel“-Verwandten aus Afrika und Asien und haben keinen Höcker. Ab und zu kommt es auch vor, dass sie spucken - aber nur um klarzustellen, wer der Chef in ihrer Herde ist. Die meisten der weltweit rund 3,5 Millionen Alpakas leben in Südamerika, hauptsächlich in Peru, Bolivien und Chile. Von dort kommen sie auch ursprünglich: Schon die Inkas züchteten Alpakas, vor allem wegen ihrer wärmenden Wolle. Lange Zeit war es still um sie – bis das Tier Anfang des 19. Jahrhunderts sein Comeback in Südamerika feierte. Es dauerte noch rund 200 Jahre, bis das Alpaka-Fieber auch hierzulande die Menschen erwischt hat.

Therapeutische Wirkung von Alpakas

Alpakas sind nicht nur süß, sondern haben auch eine therapeutische Wirkung auf uns. Die eher ruhigen Tiere stürmen nicht gleich auf dich los, sondern bewahren eine gesunde Distanz. Ihre Nähe kann beruhigen und entschleunigen, sodass wir uns bei Alpaka-Wanderungen vom stressigen Alltag erholen können. Auch der Puls soll sich zwischen Mensch und Alpaka während einer Wanderung angleichen. Solche Spaziergänge können sogar einem Burnout vorbeugen – und werden deshalb bei tiergestützten Therapien gegen Depression eingesetzt. Ihre sanfte und liebevolle Art ist besonders gut für Menschen mit Traumata, Ängsten, Kontaktstörungen oder Autismus. Auch wer im Alltag eher ängstlich und misstrauisch ist, fasst bei Alpakas oft schnell Vertrauen.

Und wusstest du, dass Tiere uns generell dabei helfen können zu entspannen? Dieses Phänomen haben Wissenschaftlicher in zahlreichen Studien untersucht und unter anderem festgestellt, dass unser Blutdruck und unsere Herzfrequenz sinkt, wenn auch nur ein Tier in unserer Nähe ist und wir es streicheln. Es muss also nicht immer eine Alpaka-Tour sein – Hunde, Katzen und Vögel holen uns genauso ins Hier und Jetzt und lassen und zur Ruhe kommen.

Mehr zur therapeutischen Wirkung von Alpakas kannst du zum Beispiel hier nachlesen: Lederbogen, Silke: Tiere in der Therapie psychisch kranker Menschen. Diplomica Verlag, 2012, Hamburg, S. 71-74.

Kuschelhormon „Oxytocin“ macht happy

Für die beruhigende Wirkung gibt es auch eine wissenschaftliche Erklärung: Wenn wir Alpakas streicheln und Zeit mit ihnen verbringen, schüttet unser Körper das Hormon Oxytocin aus, auch bekannt als „Kuschelhormon“. Das wird übrigens auch freigesetzt, wenn wir mit unseren Liebsten zusammen sind. Oxytocin ist immer da, wenn es um Zärtlichkeit, Vertrauen und Harmonie geht. Und wenn wir in Stress geraten, schüttet unser Körper neben Adrenalin auch das Kuschelhormon aus. Das ist der Grund, warum wir in Krisen besonders häufig zwischenmenschliche Nähe suchen.

5 Alpaka-Wanderungen in Baden-Württemberg

Die meisten der Alpaka-Höfe in Baden-Württemberg sind mitten in der Natur. Deshalb wanderst du bei einem Alpaka-Spaziergang auch immer durch idyllische Landschaften, vorbei an Wiesen, Wäldern und Seen. Meistens dauert eine Tour zwischen ein bis drei Stunden.

Hier eine Auswahl von Alpaka-Wanderungen in Baden-Württemberg:

Diese Website nutzt Google Maps - klicken Sie zur Aktivierung auf den Button. Ich stimme zu, dass mit der Nutzung der Daten an Google übertragen werden. Detaillierte Infomationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Sie haben sich erfolgreich abgemeldet. Laden Sie die Seite neu um zurück zur Einwilligung zu kommen.

Zustimmen
Google Maps Optout
Sie können Ihre Einwilligung, dass mit der Nutzung Daten an Google übertragen werden, jederzeit widerrufen. Dataillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alpakas? Was ist deine Erfahrung?

Warst du schon einmal mit Alpakas wandern? Kommentiere gerne hier und erzähle der Community von deinem Erlebnis.

Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

veröffentlicht am 18.02.2020 aktualisiert am 14.02.2020
AOK-Expertin Sport

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
oder
Frage stellen