#Ernährung am 02.12.2021

Wirsing: Das schmackhafte und gesunde Kohlgemüse für den Winter

Hände halten eine Schale, in der gefüllte Wirsingkohl-Blätter angerichtet sind.
Stocksy / Nataša Mandić

Cooler Kohl für kalte Tage: Wirsing ist die ideale Zutat für winterliche Gerichte. Wir stellen das grüne Kraftpaket vor und geben dir regionale Rezepttipps.

Lange Zeit war Wirsing verpönt, doch mittlerweile hat ihn sogar die moderne Gourmet-Küche für sich entdeckt. Wir verraten dir, was alles in dem Kohlkopf steckt, warum er so gesund ist, und geben dir drei leckere Rezepttipps mit dem wohlschmeckenden Vitamin- und Mineralstofflieferanten.

Wirsingkohl: regional, vielseitig, lecker

Wirsing galt früher als Arme-Leute-Essen. Diese Zeiten sind zum Glück vorbei. Denn der vielseitige grüne Kohlkopf mit den typisch gewellt-gekräuselten Blättern ist ein echter Allrounder unter den Kohlarten. Gesund, vitaminreich und vielfältig verwendbar findet der Wirsing immer häufiger seinen Platz in der Küche.

Als regional erhältliches Gemüse liegt Wirsingkohl voll im Trend. Er ist eine ideale Zutat für winterliche Gerichte und sollte nur gekocht, gegart oder gedünstet gegessen werden. Egal, ob als Beilage oder Hauptbestandteil von vegetarischen Gerichten – Wirsing ist ein hervorragender Nährstofflieferant, mit dem du viele leckere Kreationen zaubern kannst.

Wirsing – gesundes Wintergemüse mit Geschmack

Wirsingkohl ist ganzjährig erhältlich, gilt jedoch als klassisches Wintergemüse. Es versorgt dich mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. Als vielseitiger Vitaminlieferant eignet sich Wirsing ideal, um dich fit durch die kalte Jahreszeit zu bringen. Zudem sorgt er dank seiner Ballaststoffe für eine lange Sättigung und wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.  

Neben den Mineralien Calcium, Kalium und Eisen sowie den Vitaminen C, E und Folsäure enthält Wirsingkohl auch Senföle, die den typischen Kohlgeschmack ausmachen. Letztere zählen zu den sekundären Pflanzenstoffen. Diese können unter anderem das Immunsystem positiv beeinflussen, gegen Bakterien wirken und zellschädigende Sauerstoffmoleküle – sogenannte freie Radikale – neutralisieren. Darüber hinaus können sie das Risiko für bestimmte Krebserkrankungen senken.

Regionale Obst- und Gemüselieferanten in Baden-Württemberg

Frisches Obst und Gemüse direkt vom Hof: Egal, ob du Lust auf ein schmackhaftes Wirsing-Gericht oder leckere Früchte hast. In Baden-Württemberg gibt es von Stuttgart bis zum Bodensee viele regionale Bio- und Bauernhöfe, die ihre Ware direkt zu dir nach Hause liefern, als Einzelbestellung oder im Abo. Erfahre in unserem Artikel zum Thema, welche Bio-Betriebe im Ländle den praktischen Service anbieten.

Drei regionale Wirsing-Rezepttipps

Du hast Lust auf deftig-leckere Gerichte für die kalten Tage? Dann solltest du unbedingt unsere regionalen Wirsing-Rezepte ausprobieren. Viel Spaß beim Kochen und guten Appetit!

Spätzle mit Wirsing

Zutaten für die Spätzle für zwei Personen

  • 3 Eier
  • 300 ml Milch (oder Wasser)
  • Jodsalz
  • ca. 500 g Mehl
  • 5 EL Hartweizengrieß

Zubereitung

  • Eier und Milch mischen, Mehl, Jodsalz und Grieß vermengen.
  • Die Mehlmischung nach und nach mit einem Schneebesen in die Flüssigkeit rühren. Für die richtige Konsistenz eventuell etwas Mehl übriglassen oder mehr Mehl zugeben.
  • Während du den Teig rührst, kann schon ein großer Topf Wasser auf dem Herd aufkochen. Das Wasser soll auch während der Zubereitung die ganze Zeit leicht sieden.
  • Um den Teig zu verarbeiten, verwende beispielsweise einen Spätzlehobel, den du quer über den Topf legst.
  • Den Spätzlehobel auf den Topf legen und den Teig portionsweise ins heiße Wasser hobeln. Die Spätzle steigen nach kurzer Zeit an die Oberfläche, wo sie noch eine knappe Minute garen dürfen. Schrecke die Spätzle anschließend in kaltem Wasser ab und gebe sie dann einfach in eine große Schüssel. Mit der nächsten Portion Teig genauso verfahren.

Tipp: Sollte dir das Spätzlemachen zu aufwendig sein, kannst du alternativ 200 bis 250 Gramm getrocknete Teigwaren verwenden. Koche die Nudeln nebenbei, während du den Wirsing zubereitest.

Zutaten für Spätzle mit Wirsing für zwei Personen

  • ½ mittelgroßer Wirsing (circa 400 g, ohne Strunk gewogen)
  • 1 große Zwiebel
  • zerstoßener Kümmel
  • zerstoßene Fenchelsamen
  • 2 EL Butter
  • optional Speckwürfel

Zubereitung

  • Die Zwiebel abziehen und würfeln.
  • Einen Esslöffel Butter in einer großen Pfanne erhitzen, die Zwiebeln glasig andünsten und ein bisschen bräunen. Wer das Gericht mit Speck zubereiten möchte, lässt den Speck so lange braten, bis das Fett austritt, und brät die Zwiebeln darin.
  • Wirsing putzen und waschen, die Blätter eventuell von den dicken Blattrippen befreien und in schmale Streifen schneiden. Den Wirsing zu den Zwiebeln geben, mit Jodsalz und Pfeffer würzen und weiter dünsten.
  • Die zerstoßenen Gewürze hinzufügen.
  • Nach einigen Minuten etwas Wasser angießen und die Pfanne zudecken.
  • Nach circa zehn Minuten sollte der Kohl schon recht weich und das Wasser verdunstet sein. Sonst noch etwas weiter braten.
  • Wenn der Kohl schon fast gar ist, die Spätzle oder die gegarten Nudeln hinzugeben und alles kräftig braten. Dazu den zweiten Esslöffel Butter hinzufügen und nicht zu viel rühren!
  • Mit Jodsalz und Pfeffer abschmecken.

Wirsingeintopf

Zutaten für zwei Personen

  • 2 kleine Zwiebeln
  • ½ mittelgroßer Wirsing
  • 350 g Kartoffeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 200 g Rindergehacktes
  • ½ Liter Gemüsebrühe (Instant-Gemüsebrühe nach Vorgabe in Wasser auflösen)
  • 100 g saure Sahne
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Zubereitung

  • Zwiebel schälen, halbieren und fein würfeln.
  • Vom Wirsing die äußeren, harten Blätter entfernen, vierteln, den Strunk herausschneiden und waschen. Die Viertel nochmal halbieren und in feine Streifen schneiden.
  • Die Kartoffeln schälen, waschen und in Stücke so groß wie Spielwürfel schneiden.
  • Pflanzenöl in einem großen Topf erhitzen. Das Hackfleisch zugeben und anbraten, bis es grau und krümelig ist. Zwiebeln zufügen und glasig werden lassen. Dann den Wirsing hineingeben und gut unterrühren. Kartoffeln, Gemüsebrühe sowie Jodsalz dazugeben und alles aufkochen. Bei mittlerer Temperatur circa 15 bis 20 Minuten garen.
  • Schmand oder Sahne zufügen und den Eintopf mit Jodsalz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Wirsingsalat

Zutaten für vier Personen

  • 400 g Wirsing
  • 3 Möhren
  • 1 Apfel
  • 1 EL Meerrettich
  • 100 ml Buttermilch
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Prise Zucker
  • ½ TL Jodsalz
  • ½ TL Pfeffer
  • Muskat
  • Kümmel gemahlen
  • 2 EL gehackte Walnusskerne

Zubereitung

  • Wirsing, Möhren und Apfel putzen und waschen. 
  • Den Wirsing in sehr feine Streifen schneiden, die Möhren fein raspeln.
  • Meerrettich und Buttermilch verrühren.
  • Den Apfel reiben, mit Zitrone beträufeln und in die Salatsoße rühren.
  • Mit den Gewürzen abschmecken.
  • Wirsing und Möhren mit der Soße mischen, mindestens 30 Minuten ziehen lassen und nochmals abschmecken.
  • Kurz vor dem Servieren die ge­hackten Walnüsse unterheben.

Bist du ein Wirsing-Fan?

187 Personen haben abgestimmt
Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

    War nichts dabei?

    Einfach nochmal die Suche verwenden.
    oder
    Frage stellen