#Linsen am 01.10.2019 aktualisiert am 30.09.2019

Linsen-Rezept: Linsencurry mit Kokos

wdv

Linsen gibt es überall auf der Welt, auch auf der schwäbischen Alb. Da ist die sogenannte Alb-Leisa zu Hause. Hier mal anders zubereitet als exotisches Linsencurry.

Dass Linsen ein Comeback erleben und nicht nur auf der Schwäbischen Alb beliebt sind, verwundert nicht. Denn sie stecken voller hochwertiger Inhaltsstoffe und können gut und gerne als Superfood bezeichnet werden. Linsen enthalten reichlich Eisen, Kalium und Magnesium. Außerdem sind sie kalorienarm, aber liefern dafür viel Protein. Weltweit gibt es etwa 70 verschiedene Sorten. Hier bei uns in Baden-Württemberg wird die Alb-Leisa angebaut.

In Stevans Küchenwerkstatt kommen die kleinen Alleskönner ganz groß raus. Das Linsen-Kokos-Curry ist wie alle Gerichte des Foodjournalisten Stevan Paul besonders alltagstauglich und kommt mit wenigen Zutaten aus – ohne irgendwelchen Schnickschnack. Eine weitere leckere Rezeptidee aus Stevans Küchenwerkstatt ist der Linsensalat mit Rucola.

Zutaten

Für 4 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

  • 80 g Alblinsen (alternativ Berglinsen oder Puy-Linsen)
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 EL Rapsöl
  • 1 EL mildes Curry (z. B. Madras)
  • Salz
  • Chiliflocken oder Chilipulver
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Kokosmilch
  • Obstessig

Zubereitung

Die Alblinsen nach Packungsanweisung in Wasser weich kochen und in ein Sieb abgießen. Anschließend kalt abspülen.

4 Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden. Weiße und grüne Ringe trennen.

Die weißen Ringe mit Rapsöl im Topf anschwitzen und die Linsen unterheben.

Curry einstreuen und kurz mitrösten, damit das Curry Aroma entfalten kann.

Mit Salz und Chili – Menge nach Belieben – würzen.

Gemüsebrühe zugeben, sobald das Curry anfängt zu duften.

Kokosmilch ebenfalls zugießen und offen fünf Minuten kochen.

Die Suppe mit einem Spritzer Obstessig abschmecken und in Schüsseln füllen.

Mit grünen Frühlingszwiebelringen bestreuen.

Hat es dir geschmeckt?

Schon mal die Alb-Leisa von der Schwäbischen Alb probiert? Schreib uns, wie sie dir geschmeckt hat oder wie du sie zubereitet hast!

Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

veröffentlicht am 01.10.2019 aktualisiert am 30.09.2019
Autor, Reise- und Foodjournalist

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
oder
Frage stellen