#Ernährung am 14.09.2018 aktualisiert am 01.11.2018

Wie lagere ich Kartoffeln richtig?

Weißer Drahtkorb mit erdverkrusteten Kartoffeln.
StockFood / Gregson, Jonathan

Schrumplige, keimende Kartoffeln? Das muss nicht sein. Mit unseren fünf Tipps haben Keime und grüne Stellen keine Chance.

Nimm die Kartoffeln nach dem Einkauf aus der Folienverpackung heraus und fülle sie in einen Leinenbeutel.

Kühl, trocken und dunkel – so haben es Kartoffeln am liebsten. Am besten lagern sie bei Temperaturen zwischen 4 und 15 Grad Celsius.

Du hast keinen kühlen Vorratsraum? Kein Problem – kaufe einfach kleine Mengen, die du schnell verbrauchen kannst.

Wenn du die Knollen im Keller lagerst, decke sie locker mit Papier ab. So verhinderst du, dass sie vorzeigt schrumpfen oder grün werden.

Lagere Kartoffeln nicht zusammen mit Äpfeln oder Birnen, denn das lässt sie schneller verderben.

So, jetzt kann nichts mehr schiefgehen. Weitere Tipps rund ums Essen bekommst du in den Kursen der AOK-Ernährungswerkstatt.

veröffentlicht am 14.09.2018 aktualisiert am 01.11.2018
AOK-Expertin Ernährung
Kommentare

Zum Kommentieren oder Liken musst du dich zuerst

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
oder
Frage stellen