#Küchenwerkstatt am 01.07.2021

Eiswürfel selber machen: kreative Kreationen für einen kühlen Kopf

Fruchtige selbstgemachte Eiswürfel verleihen diesen Sommer-Drinks aus der AOK-Küchenwerkstatt das gewisse Etwas.
AOK

Eis Eis Baby! Wir zeigen dir, wie du mit erfrischenden Eiswürfel-Ideen leckere und gesunde Getränke für die heißen Tage zaubern kannst.

Der Sommer ist da und bei steigenden Temperaturen ist das Verlangen nach einem erfrischenden Getränk groß – am besten auf Eis. Normale Eiswürfel hat fast jeder immer im Kühlfach. Doch wie wäre es mit ein bisschen gefrorener Abwechslung im Glas? Mithilfe unserer Tipps kannst du im Handumdrehen verschiedene Eiswürfel-Varianten selber machen.

Eiswürfel mit Früchten

Frisches Obst eignet sich ideal dafür, Eiswürfeln einen extra Vitaminschub zu verleihen. Egal, ob Erdbeeren, Johannisbeeren oder Himbeeren – die gefrorenen Früchte sehen nicht nur lecker aus, sie machen aus Wasser einen herrlichen Sommer-Drink. Die Herstellung ist denkbar einfach:

  • Beeren auf die einzelnen Kammern einer Eiswürfelform verteilen.
  • Wasser über die Kammern der Eiswürfelform gießen.
  • Im Kühlfach gefrieren lassen – fertig!

Tipp: Mit einem kleinen Blatt frischer Minze bekommen die Eiswürfel ein zusätzliches Geschmacks-Highlight.

Wie wäre es zum Beispiel mit eisigen Himbeeren? Die kleinen Powerfrüchte schmecken von Juni bis August am besten und können in Baden-Württemberg bei vielen regionalen Obstbauern selbst gepflückt werden. Dazu sind sie echte Vitaminlieferanten. „Himbeeren sind reich an B-Vitaminen, Vitamin C und Ballaststoffen. Zudem stecken Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Eisen in ihnen“, erklärt AOK-Ernährungsexpertin Bettina Dürr. Damit sind sie eine ebenso leckere wie gesunde Bereicherung für dein Sommergetränk.

Eiswürfel aus Fruchtpüree

Wenn du eine wahre Geschmacksexplosion erleben möchtest, probiere Eiswürfel aus Fruchtpüree aus. Greife einfach zu deinem Lieblingsobst und los geht‘s. Erfrischende Frucht-Eiswürfel eignen sich hervorragend, um reifes Obst zu verwerten. „Zudem sind sie eine wirklich gesunde Alternative zu herkömmlichem kalorienreichem Eis“, sagt AOK-Expertin Dürr. Besonders gut geeignete Früchte zum Pürieren sind:

  • Himbeeren
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Johannisbeeren
  • Stachelbeeren
  • Pfirsich

Um Eiswürfel aus Fruchtpüree selbst zu machen, benötigst du lediglich einen Stabmixer, mit dem du das Obst deiner Wahl pürierst. Anschließend füllst du das Püree in eine Eiswürfelform, stellst diese ins Gefrierfach und kurze Zeit später sind die leckeren Eisbonbons fertig. Benutze sie, um Cocktails das gewisse Etwas zu verleihen oder genieße sie einfach pur.

Trinkwasserqualität in Baden-Württemberg

Die Hauptzutat des klassischen Eiswürfels liegt auf der Hand: Wasser. Direkt aus dem Hahn in die Eiswürfelform, ab ins Gefrierfach und kurze Zeit später sind die gefrorenen Frischmacher fertig. Doch wie ist es eigentlich um die Trinkwasserqualität in Baden-Württemberg bestellt?

Ausführliche Informationen über alle Aspekte der Trinkwasserversorgung bekommst du beim Landesgesundheitsamt Stuttgart.

Eiswürfel mit Blüten und Kräutern

Nicht nur Früchte eignen sich für abwechslungsreiche gefrorene Kreationen. Auch verschiedene Blüten und Kräuter bieten sich an. Vor allem essbare Blüten erweisen sich in Eiswürfeln als wahre Hingucker. Regionale Wochenmärkte sind gute Orte, um passende Zutaten zu finden. Wo du selbst auf Kräutersuche gehen kannst, verraten wir dir übrigens in unserem Artikel über die schönsten Kräuterwanderungen in Baden-Württemberg.

Im Ländle finden sich mit Löwenzahn, Brennnessel, Giersch oder Bärlauch zum Beispiel echte Power-Kräuter. „Reich an Vitaminen, Mineralstoffen, Spurenelementen und ätherischen Ölen, sind diese Kräuter ein geballter Gesundheitscocktail, der einen wichtigen Beitrag zur Vitalstoffversorgung leistet“, so AOK-Ernährungsexpertin Bettina Dürr.

Es gibt also genug Gründe, um deinen morgendlichen Smoothie mit Eiswürfeln aus Kräutern aufzupeppen. Bärlauch, Brennnessel und Co kannst du in pürierter Form ebenfalls einfach in einer Eiswürfelform mit Wasser übergießen und einfrieren. Ganze Blüten in Eiswürfeln eignen sich zudem hervorragend als Dekoration im Glas. Weitere Kräuter und Blüten, die als eiskalte Zutaten gut funktionieren sind:

  • Minze
  • Holunderblüten
  • Zitronenmelisse
  • Thymian
  • Rosmarin
  • Lavendel
  • Basilikum

Aus heiß mach kalt – Eiswürfel aus Kaffee

Man mag im ersten Moment vielleicht nicht daran denken – doch Kaffee ist auch eine perfekte Grundlage für Eiswürfel. Der braune Muntermacher in kompakt-gefrorener Form verwandelt ein Glas Milch in einen herrlich erfrischenden Eiskaffee. Fülle deine abgekühlten Kaffeereste vom Frühstück in einen Eiswürfelbehälter, friere ihn ein und schon kurz darauf sind die kleinen Koffein-Kühler fertig.

Eiswürfel selber machen – mit oder ohne Form

Falls du mal keine klassischen Eiswürfelbehälter oder Beutel im Haus hast, gibt es ein paar clevere Gefäß-Alternativen, mit denen du Eiswürfel selber machen kannst:

  • kegelförmige feste Schnapsgläser
  • kleine stabile Espressotassen
  • alte Pralinenpackungen

Wie erfrischst du dich im Sommer am liebsten?

8 Personen haben abgestimmt
Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

    War nichts dabei?

    Einfach nochmal die Suche verwenden.
    oder
    Frage stellen