#Ernährung am 17.09.2020 aktualisiert am 06.10.2020

Buchweizen-Risotto-Rezept – einfach und gesund

Buchweizenrisotto nach dem Rezept von Simon Tress
AOK Baden-Württemberg

Mit regionalen Lebensmitteln raffiniert kochen – wie das geht, zeigt dir Bio-Spitzenkoch Simon Tress in der AOK-Küchenwerkstatt mit seinem Buchweizen-Risotto-Rezept. Ein herbstliches Gericht, das dich für die kalte Jahreszeit fit macht.

Starkoch Simon Tress lebt und arbeitet dort, wo Buchweizen üppig wächst: Auf der Schwäbischen Alb. Dass Buchweizen alles andere als langweilig ist, zeigt er mit seinem Buchweizen-Risotto-Rezept. Zusammen mit mediterranem Gemüse schmecken die Körner nicht nur himmlisch, sondern liefern dir auch viele wichtige Nährstoffe.

Buchweizen: Heimisches Superfood aus Baden-Württemberg

Der nussige Geschmack von Buchweizen verleiht Gerichten eine besondere Würze. Für deine Gesundheit bringen die Körner zahlreiche Vorteile mit sich und sind auch bei Zöliakie bzw. Glutenunverträglichkeit geeignet. Buchweizen ist ein wahres Superfood, weil es…

  • verdauungsfreundlich ist,
  • viele wichtige Inhaltsstoffe wie Eiweiß, B-Vitamine, Magnesium, Kalium und Eisen liefert und
  • durch das enthaltene Vitamin E zum Zellschutz beitragen kann.

Schon gewusst? Buchweizen wächst auch bei uns in Baden-Württemberg. Auf der Schwäbischen Alb gibt es viele Felder, die in Bio-Qualität Buchweizen anbauen. Zum Beispiel der Kalmenhof in Dornstadt oder der Bioland-Hof Mammel in Lauterach.

Simon Tress – Bio-Koch auf der Schwäbischen Alb

Es gibt wahrscheinlich keinen Koch in Deutschland, der die Themen Bio-Küche, Nachhaltigkeit und Genuss so vereint wie Simon Tress. Das Motto des gebürtigen Riedlingers lautet „Respekt vor Mensch, Natur und Tier“. Im Familienbetrieb ROSE in Hayingen-Ehestetten steht er mit Leidenschaft in der Küche – und stellt Ökologie und Nachhaltigkeit bei seinen Gerichten in den Mittelpunkt.

Sein neuestes Projekt: Das im Sommer 2020 eröffnete Bio-Fine-Dining-Restaurant 1950. Hier vereint Simon Tress höchste Bio-Qualität mit exklusivem Genuss. Die Lebensmittel kommen nicht nur aus der Region, sondern werden im Ganzen verarbeitet. Sein Ziel ist klar: Klimafreundlich essen, ohne auf den Genuss zu verzichten.

Warum kochst du ausschließlich mit Bio-Produkten?

Dadurch, dass wir schon seit 1950 eine Demeter Landwirtschaft haben und ich mit Biolebensmitteln groß geworden bin, ist es für mich ein fester Bestandteil in meinem Leben. Weil es besser schmeckt und weil Bio die Landwirtschaft der Zukunft sein wird. 

Ist das Buchweizen-Risotto ein geheimes Familienrezept?

Ich liebe Buchweizen! Als ich noch ein kleiner Junge war, hat meine Mama den Buchweizen als vegetarisches Gericht serviert.

Was ist dein Lieblingsgericht?

Ich liebe die einfache Küche. Diese Frage ist echt schwer, muss ich sagen. Ich esse gerne mal Käsespätzle oder Salat mit Ziegenkäse – oder auch leckere Maultaschen. Eigentlich gibt es nicht das absolute Lieblingsgericht. :-)

Du hast der Datennutzung durch Google erfolgreich widersprochen. Damit die Änderung wirksam wird, muss die Seite neu geladen werden.

Buchweizen-Risotto

Zutaten für vier Personen
  • 200 g Buchweizen
  • 4 EL Rapsöl
  • 1 Zwiebel, mittelgroß
  • Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Zweige Thymian
  • 4 Blätter Salbei
  • 50 g Hartkäse
  • Salz
  • Pfeffer
Zubereitung

1. Die Zwiebel in feine Würfel schneiden.

2. In einem Topf das Öl erhitzen.

3. Den Buchweizen und die Zwiebel hinzugeben und alles zusammen glasig anschwitzen.

4. Anschließend Wasser immer soweit nachschütten, dass der Buchweizen bedeckt ist.

5. Den Buchweizen auf kleine Flamme schalten und langsam köcheln lassen.

6. In der Zeit den Knoblauch mit etwas Salz fein mörsern.

7. Den Thymian abzupfen und den Salbei in feine Streifen schneiden.

8. Den Hartkäse in kleine Würfel schneiden.

9. Wenn der Buchweizen noch einen leichten körnigen Biss hat den Knoblauch, Thymian, Salbei und Hartkäse unterheben.

10. Wenn alles gut verrührt ist mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Mediterranes Ofengemüse und marinierte Kräuter

Zutaten für vier Personen
  • 1 Zucchini, mittelgroß
  • 1 Paprika
  • 1 Aubergine, klein
  • 8 Stück Cocktailtomaten
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 Zweige Thymian
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 4 Blätter Salbei
  • 4 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Verschiedene Kräuter (z.B. Kerbel, Basilikum, Schnittlauch, Petersilie usw.)
  • 1 TL Rapsöl
Zubereitung

1. Den Backofen auf 170°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

2. Die Zucchini länglich halbieren und in etwas dickere Scheiben schneiden.

3. Die Aubergine halbieren und in Scheiben schneiden.

4. Die Paprika vom Kerngehäuse entfernen und in grobe Würfel schneiden.

5. Alles Gemüse in eine Schüssel geben.

6. Den Knoblauch halbieren und hinzugeben.

7. Das Öl hinzugeben.

8. Die Kräuter grob brechen und auch hinzugeben.

9. Die Cocktailtomaten im Ganzen hinzugeben.

10. Zum Schluss mit Salz und Pfeffer würzen.

11. Und vorsichtig vermengen.

12. Anschließend alles auf ein Backblech geben und für 20 Minuten in den Ofen geben.

13. Die Kräuter zupfen und in eine Schüssel geben.

14. Anschließend das Öl darüber geben und mit etwas Salz verfeinern.

Bio-Lebensmittel: Was kommt bei dir auf den Teller?

191 Personen haben abgestimmt
Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

veröffentlicht am 17.09.2020 aktualisiert am 06.10.2020
AOK-Experte Ernährung

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
oder
Frage stellen