#Wickelstammtisch am 11.06.2019 aktualisiert am 18.06.2019

Abnehmen nach der Schwangerschaft? Gar nicht so einfach!

Arlett Drexler sitzt am Fenster, hält die Arme nach vorn und markiert einen riesigen Babybauch. Abnehmen nach der Schwangerschaft war für sie schwierig.
Jan Ehlers / wdv

Abnehmen nach der Schwangerschaft war für mich eine unerwartete Challenge. Die Kilos wollten einfach nicht verschwinden. Mit Geduld und Routine ist mir das Abnehmwunder doch noch geglückt.

Abnehmen durch Stillen? Von wegen!

In den ersten Wochen nach der Geburt meines ersten Sohnes drehte sich natürlich erst einmal alles um ihn. Windeln wechseln, stillen, beruhigen – gegessen wurde dann schnell mal was zwischendurch. Denn ich hatte überhaupt keinen Nerv, mich um meine Ernährung zu kümmern. Stattdessen war Essen für mich vor allem Belohnung – für all den Schlafmangel und den Stress während der ersten Zeit. Außerdem bin ich davon ausgegangen, dass ich durch das Stillen automatisch abnehme. Das steht schließlich in jedem Mami-Ratgeber. Leider war bei mir das Gegenteil der Fall. Fünf Kilo kamen trotz regelmäßiger Laufeinheit noch dazu. Es hat mich ganz schön frustriert, dass es mir nicht gelungen ist nach der Schwangerschaft die Babypfunde wieder loszuwerden.

Mit Routine zum Abnehmerfolg

Nach der Geburt meines zweiten Kindes ging es mir viel besser. Ich war besser drauf und hatte Energie, mich um das Thema Ernährung und Abnehmen zu kümmern. Grundsätzlich hatte ich schon immer einen Blick dafür, was gesund ist. Es fiel mir nur schwer, mich daran zu halten. Deswegen war es wichtig, wieder eine Routine zu finden. Gesagt, getan. Das hat mir geholfen, nach meiner zweiten Schwangerschaft 20 Kilo abzunehmen, und tweilweise halte ich auch heute noch daran fest:

Frühstücken – möglichst direkt nach dem Aufstehen. Am liebsten eine Açai Bowl. Die ist gesund, lecker und gibt mir ausreichend Power, um in den Tag zu starten. Außerdem half es mir, zu einer regelmäßigen Essensroutine zurückzufinden.

Jeden Tag eine halbe Stunde joggen. Nachdem mein Beckenboden nach der Rückbildungsgymnastik wieder gefestigt war, hab ich mir wieder die Laufschuhe angezogen. Die Mini-Auszeit tat mir gut. Gleichzeitig verbrennt das mehr Kalorien, als wenn ich nur spazieren gehe.

Essen nach einem speziellen Ernährungskonzept. Bei einem großen Diätkonzern hatte ich ein Programm für stillende Mütter entdeckt. Regelmäßig Punkte zählen klingt erst einmal anstrengend. Tatsächlich gibt mir das Punktezählen aber einen guten Überblick, was ich am Tag alles esse. Das Beste daran: Obst hat keine Punkte. Das Wissen, dass ich eine Brezel eintragen muss, aber einen Apfel nicht, lässt mich häufiger zu Obst als Snack greifen.

Wickelstammtisch: der Podcast für frischgebackene Eltern

Zurück zur alten Figur – wie hast du das gemacht? Hattest du noch die Kraft, auf deine Ernährung zu achten oder Sport zu treiben? Hinterlasst hier gern einen Kommentar. Ich bin gespannt auf eure Erfahrungen.

Apropos, im Podcast „Wickelstammtisch“ unterhalten Armin Braun und ich uns darüber, welche Rolle Sport und Ernährung neben Windelwechseln & Co. überhaupt noch spielen. Wenn du Lust hast, mal reinzuhören: Hier findest du alle Folgen des Podcasts Wickelstammtisch.

Expertenrat für eine gesunde Ernährung nach der Schwangerschaft

Gesund essen und abnehmen nach der Schwangerschaft ist nach der Geburt erst einmal zweitrangig. Aber irgendwann kommt der Zeitpunkt, an dem Frauen ihrem Körper wieder mehr Aufmerksamkeit schenken möchten. Wer Anregungen für eine gesunde und ausgewogene Ernährung sucht, bekommt in den Kursen der AOK-Ernährungswerkstatt schmackhaften Input. Rat und Hilfe bekommst du auch von unseren Ernährungsexperten im AOK-Expertenforum Ernährung oder in einem persönlichen Gespräch bei unserer Ernährungsberatung.

Experten-Antworten erhalten und mitdiskutieren

Melde dich jetzt an für Kommentare, Diskussionen und kompetente Antworten auf deine Fragen.

veröffentlicht am 11.06.2019 aktualisiert am 18.06.2019
Moderatorin und Mutter

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
oder
Frage stellen