Portraitfoto von Annelina Waller
#Rezept am 19.02.2019 aktualisiert am 21.02.2019

Rezept für vegane Brownies mit Süßkartoffeln

Annelina Waller

Normalerweise sind Brownies eine echte Kalorienbombe, mit viel Butter und Zucker. Dabei können sie auch vegan und zuckerarm sehr lecker sein.

Zutaten für den Teig

Für 20 Brownies
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten plus 40 Minuten Backzeit

  • 10 g Flohsamenschalen
  • 300 ml Kokosnuss- oder Hafermilch
  • 2 mittelgroße Süßkartoffeln (500 g)
  • 14 Datteln (optional 6 EL Zucker, zum Beispiel Birkenzucker)
  • 150 g Haferflocken
  • ½ TL Salz
  • 6 TL Kakaopulver
  • 1 TL Zimt
  • 1,5 TL Backpulver

Zubereitung

Flohsamen in der Kokosnuss- oder Hafermilch einweichen.

Süßkartoffeln schälen, grob würfeln und circa 20 Minuten weichkochen. Backofen auf 180° C vorheizen.

Süßkartoffeln, Datteln (oder Zucker) und Flohsamen-Kokos-Mischung in den Mixer geben. Auf höchster Stufe cremig mixen.

Creme in einer Schüssel mit Haferflocken, Salz, Kakaopulver und Zimt zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Das Backpulver untermischen.

Eine Backform mit Backpapier auslegen, Teig hineingeben und glattstreichen. Im Ofen etwa 35 bis 40 Minuten backen. Die Brownies dürfen innen noch etwas feucht sein.

Die Brownies abkühlen lassen und mit Toppings nach Wahl, wie Mandelmus oder dem Frosting genießen.

Zutaten für das Frosting

  • ½ Süßkartoffel, gekocht und geschält (150 g)
  • ¼ Tasse Cashewnüsse (60 g)
  • 3 bis 4 EL Ahornsirup
  • 1 bis 2 TL Kakaopulver

Zubereitung

Die halbe Süßkartoffel über Nacht einfrieren. Cashewnüsse circa 12 Stunden in Wasser einweichen, dann absieben.

Cashewnüsse mit den gefrorenen Süßkartoffeln und restlichen Zutaten in einem Mixer zu einem Frosting pürieren. Je nach Leistungsstärke des Mixers eventuell etwas Wasser hinzugeben. Wer einen Standmixer nutzt, kann die Süßkartoffeln auch nur circa 3 Stunden einfrieren, sodass sie leichter zu mixen sind.

Frosting auf die Süßkartoffel-Brownies streichen und genießen.

War nichts dabei?

Einfach nochmal die Suche verwenden.
veröffentlicht am 19.02.2019 aktualisiert am 21.02.2019
Autorin und Expertin für Ernährung, Psyche und Yoga