Ratgeber-Forum Eltern & Kind

Forum

Im Forum Eltern & Kind können Sie Fragen rund um das Thema Eltern & Kind stellen. Ob Kinderkrankheiten oder U1 bis Kombinationsimpfung: Im Dialog mit den Experten der AOK und anderen Usern lassen sich Probleme klären. Unsere Experten werden umgehend auf Ihre Anfragen antworten.

Seite 1 von 1 |< < 1 > >|
 
Autor: betttt Thema: sehr dunkler Stuhlgang
8/18/10 10:01 AM 01
 
Hallo,

meine Tochter ( 19 Monate )hat seit einigen Tagen sehr duncklen Stuhlgang, mal fest mal breiiger.
Er ist zum teil schwarz bis grau .
Ich war deswegen gestern mit ihr beim Kinderarzt, der konnte aber nichts feststellen.
Woher kann das kommen, dass sie so schwarzen stuhlgang hat ?
Sie trinkt viel ( Früchtetee )und isst auch ganz normal bei uns mit!
Kann das von den Zähnchen kommen, sie bekommt nämlich ihre Backenzähne !
Leider ist meine Kinderärztin im Urlaub und ich musst zu einer anderen Ärztin.
Wir wollen nächste Woche in den Urlaub fahren, ist der Stuhl beunruhigend ?

LG Bettt

Autor: betttt Thema: RE: Nachtrag
8/18/10 10:14 AM 02
 
Jetzt hab ich noch eine Frage:

Mir brennen meine Beine heute extrem. Ich sitze den ganzen Tag am Schreibtisch.
Bei einer Blutuntersuchung ist festgestellt worden, dass ich ein erhöhtes Thromboserisiko habe.Allerdings wurde dsa 2006 festgestellt.
Kann das Brennen davon kommen?
Wird das besser, wenn ich diese stützstrümpfe tragen würde, ich hatte bei meiner Schwangerschaft wegen Wassereinlagerungen welche .
Kann mir die der Hauarzt verordnen, dass ich welche bekomme die mir auch passen ?

Das sind ein paar fragen, aber ich hoffe es ist kein Problem darauf noch einmal zu antworten.

vielen Dank
Autor: Ihr Expertenteam Thema: RE: sehr dunkler Stuhlgang
8/18/10 10:25 AM 03
 
Hallo "betttt",

bezüglich des Stuhlgangs Ihrer Tochter brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen. Die Farbe und auch die Konsistenz verändert sich je nach Lebensmittel. Solange Ihre Kleine munter ist, also kein Grund zur Beunruhigung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK
Autor: Ihr Expertenteam Thema: RE: RE: Nachtrag
8/18/10 10:33 AM 04
 

Hallo "betttt",

das Brennen der Beine kann mit Durchblutungsstörungen zu tun haben, muss jedoch nicht zwingend. Aus der Ferne ist es halt sehr schlecht zu beurteilen. Der Weg zum Hausarzt ist der richtige. Nur sollte dieser Ihnen eine Überweisung zum Gefäßspezialisten geben, damit erst einmal abgeklärt wird, wie das Gefäßsystem aussieht. Verfügt der Hausarzt über die nötigen medizinischen Geräte und Kenntnisse, kann auch dieser Ihnen die Verordnung ausstellen. Mit der Verordnung wenden Sie sich an ein Sanitätsfachgeschäft, dort wird der Beinumfang gemessen, damit Sie Strümpfe erhalten, die Ihnen auch wirklich passen. Die Informationen natürlich unter dem Vorbehalt, dass entsprechende Stützstrümpfe nötig sind. Begleitend sollten Sie auf jeden Fall auch selber aktiv etwas für Ihre Venen tun. Dazu gehören neben Wechselduschen und/oder kalten Güssen auch ausreichend Bewegung. Alles Gute für Sie.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Expertenteam der AOK
Seite 1 von 1 |< < 1 > >|
 

Nutzungsbedingungen

Die Informationen unserer Experten ersetzen nicht die Betreuung, Beratung und Versorgung durch Ärzte, Krankenhäuser, Apotheker und anderen Leistungserbringer. Alle Informationen sind unverbindlich und für Patienten gedacht, die allgemeine medizinische und gesundheitliche Fragen haben.
Die Informationen unserer Experten basieren auf deren aktuellem Wissensstand. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Rechtzeitigkeit der Antworten und Informationen wird jede Haftung ausgeschlossen. Ebenso kann für Fehler bei der Übermittlung im Internet keinerlei Gewähr übernommen werden.
Bei akuten Symptomen ist der Hausarzt, dessen Vertreter (ärztlicher Notdienst) oder in lebensbedrohlichen Situationen der Rettungsdienst (Telefon 112) zu informieren.

Copyright - AOK – Die Gesundheitskasse / wdv OHG: Corporate Publishing